Innen leer

Ich habe gestern die Elektrik rausgerissen aus dem Schlachter. Viel zu viel Elektrik eigentlich für meinen Geschmack. Das Ding hat z.B. zwei Steuergeräte.

Steuergeräte

Was wiederum cool ist – den Pedalblock inkl. Hauptbremszylinder kann man komplett rausschrauben. Da musste ich nix großartig rausflexen, das ging so.

Pedalblock

Pedalblock

Der Grund ist eigentlich eine sehr durchdachte Detaillösung von Volvo. Links und rechts eine spiegelbildliche Platte verschraubt – so braucht man für Links- und Rechtslenker keine unterschiedliche Rohkarosse. Man muss nur andere Platten reinschrauben.

Leergeräumter Motorraum

Die Platte auf der Beifahrerseite habe ich rausgeschraubt, weil da der Halter für das eine der zwei Steuergeräte dran verschweißt ist. Den Getriebetunnel werde ich auch raustrennen – was man hat, hat man.

Die Reste vom Armaturenbrett und alle Kabel etc. habe ich alles rausgeholt. Die Elektrik muss mir Michael machen. Das ist mir definitiv too much. Das sind für mich Böhmische Dörfer. Was bin ich froh den Kerl zu haben. An dem Punkt würde es bei mir scheitern.

Innen is irgendwie nix mehr.

leergeräumter Innenraum

Das nächste Mal geht’s unters Auto. Nicht unbedingt meine Lieblingsarbeitslage…

3 thoughts on “Innen leer

  1. Hab gerad deinen Steuergeräte-Haufen gesehen. Da müsste auch noch irgendwo eine Zündendstufe (sieht so ähnlich aus wie beim 32b) und die Vorwiderstände für die Düsen rumflattern…

    Ist doch ein B230F oder? Die LH ist eigentlich simpler als ein Vergaser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.