Kleine, aber wichtige Basteleien

Ich fahre zusammen mit Monsterbacke heute nach Essen zur Vorbesprechung der VW Clubs für die Techno Classica, da war gestern höchste Eisenbahn, schnell noch etwas am Piraten zu machen. Mittwoch hatte die Lüftung angefangen zu spinnen. Fiel einfach während des Betriebs aus. Gestern ins Auto gestiegen: funktionierte wieder. Das Wunder der Selbstheilung? Hielt nicht lange an. Also mal nachgedacht. Andere Verbraucher auf der selben Sicherung gehen noch, Zentralelektrik sollte es nicht sein. Bleiben noch ein Kabelbruch, schlechte Kontakte am Lüfter, der Lüfter selbst und der Schalter. Und da der Schalter am einfachsten zu erreichen ist, fing ich bei dem an zu suchen.

Lüfterschalter VW Passat 32B

Ich hab genug Passat geschlachtet, einfach die Kiste mit den Schaltern rausgezogen und nächster Schalter.

Fundus Passatschalter

Getestet. Geht. So schnell habe ich lang nicht mehr ein Elektrikproblem gelöst.

Normalerweise hält nix länger als ein Provisorium, aber ein Provisorium mußte ich dann doch bereinigen. Auf der Heimfahrt vom Altautotreff letzten Sonntag hatte ich plötzlich Leistungsverlust. Ich kannte den Fehler schon, war mir schon einmal passiert – der eine Schlauch zum Ladeluftkühler war abgerutscht.

Schlauch Ladeluftkühler

Ich hab das unterwegs wieder draufgetüddelt und irgendwie wieder verschraubt. Aber so richtig fest war das sicher nicht. Also habe ich es in der Werkstatthölle nochmal richtig montiert – diesmal mit 2 Schlauchschellen – Platz dafür war.

Schlauch LLK

Die Schlauchschellen auch mit der kleinen Ratsche angezogen. Das dürfte halten.

Den Rest des Abends verbrachte ich mit Aufräumen uns Sauber machen. Nicht, daß jetzt sauber wäre, aber ich habe wieder begehbare Wege in der Werkstatt…

1 thought on “Kleine, aber wichtige Basteleien

  1. ja das kenn ich, inner werke ne halbe stunde was gemacht und der rest geht ans aufräumen drauf, aber sehen tut man nix davon.. hmpf…
    scheint ne werkstatthöllenkrankheit zu sein..

    scheiß recaptcha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.