Klingt immer noch nicht dolle

Der Titan muss heute auf Langstrecke ran. Das Antriebswellengelenk war gestern noch nicht angekommen. Was tun? Augen zu und durch? Hat jetzt so lange gehalten, da wird es die Fahrt auch noch überstehen? Nun, ich habe mich entschlossen, ich improvisiere, um das Risiko zu minimieren. Also habe ich dick Fett in die aufgerissene Antriebswellenmanschette reingedrückt. Nur wie verhindern, dass das sofort wieder herausgeschleudert wird? Nach etwas Überlegen kam ich auf Kabelbinder. Denn Kabelbinder rosten nicht 😉

Antiebswellenmanschette

Liebe Kinder, nicht nachmachen, das ist grober Pfusch. Und natürlich alles andere als dicht, aber dichter, als wenn das auseinanderklaffen würde. Geht ja nur darum, dass es nicht unterwegs endgültig abreißt, gewechselt wird das eh die nächste Zeit. Leider zu spät bekam ich den Tipp, dass es mit Frischhaltefolie ganz gut geklappt hätte. Klingt logisch, hätte man testen können.

Auf der Heimfahrt blieb das Geräusch, ein Wummern eindeutig von dieser Seite vorne. Tritt ab ca. 120 km/h auf. Vielleicht geht das noch zurück, wenn sich das Fett etwas eingearbeitet hat.

Apropos Geräusch. Ich hatte gestern meinen 2,16 Euro eBay Verstärker bekommen. Klar, der musste sofort rein. Ich habe ihn erst einmal improvisiert angeschlossen und in den Beifahrerfußraum geworfen.

Endstufe

Ergebnis: Ja, es wird deutlich lauter, wenn man voll aufdreht. Scheiße klingt es bei basslastigen Titeln trotzdem. Es ist, wie ich insgeheim schon vorher vermutet habe: Es wird am Radio selbst liegen. Ich werde wohl mal wieder meine eBay Trüffelsau herauskramen müssen und Ersatz suchen. Lieber ein gebrauchtes Markengerät, als ein Huri Buri No Name Taiwan Gerät, das einfach nicht klingen kann…

0
Share:

3 thoughts on “Klingt immer noch nicht dolle

  1. Kannste scheißeklingen näher beschreiben?
    #Ohne es gehört zu haben würde ich da eher an den Einbauort und die -weise denken.
    Wer weiß, wieviel Klang da mitschwingendem Material zum Opfer fällt.

    0
  2. Moin,um es besser hinzugekommen Türen vorne dämmen zur Not mit unterbodenschutz Achtung mehrere dünne Schichten mit ablüften zwischendurch (einmal dick könnte im Sommer runterlaufen) und denne deine Lautsprecher in die Türen vorn ideal wäre die Pappen innen noch dämmen das nix mehr mitschwingen kann … Mfg

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.