Lenkung gedämpft

Der Umbau auf 75 PS im Polo 86c erfordert einige Umbauten am Wagen. U.a. einen Lenkungsdämpfer. Polos bis 60PS haben den nicht, ab 75PS schon. Also muss man den nachrüsten. Ich hab mir einen gebrauchten Dämpfer besorgt, aber vorher musste ich die Lenkmanschette wechseln. die war tot. Sieht man mit eingebautem Motor nicht, ist dann auch scheiße zu wechseln, aber da der Motor raus ist…

Lenkmanschette – das waren eher nur Fragmente. Die muss schon länger hinüber sein.

Normalerweise ist da Fett drin, aber das war komplett rausgespült. Dementsprechend war die Stange, die die Manschette schützen sollte, auch schon angerostet. Das wäre nicht mehr ewig gut gegangen so.

Also habe ich das erst einmal mit Schleifflies sauber gemacht.

Das Drauffummeln des Gummis ist gar nicht so leicht, vor allem, wenn da Fett drin ist. Ich will mir das gar nicht vorstellen, wie ich geflucht hätte, hätte ich das mit eingebautem Motor hätte machen müssen. Ab und an ist es doch ganz gut, den Motor rauszureißen 😉

Diese mitgelieferten Schellen hasse ich. Aber Hand aufs Herz – bei der Lenkmanschette tut’s auch ein Kabelbinder. Ich hab mir gar nicht die Mühe gemacht, es mit der Schelle zu probieren.

Widmen wir uns dem Lenkungsdämpfer. Auf der einen Seite ist da ab Werk ein Gewinde für, auf der anderen Seite bräuchte man eigentlich einen anderen Halter, der mit dem Halter des Lenkgetriebes eine Einheit bildet. Hatte ich nicht. Brauchte ich aber. Also bauen. Das ist der Halter des Lenkgetriebes ohne Halterung für den Dämpfer.

Ich brauchte dickeres Material. Dazu nahm ich ein Vierkantrohr, das einigermaßen die richtige Breite hatte und entsprechende Materialstärke. Bevor ich da ein entsprechendes Stück abflexte, bohrte ich erst einmal ein Loch für die Schraube. Wenn das Rohr länger ist, kann man das einfach besser greifen.

Dann geschnitten und eine Mutter eingeschweißt.

Ich hatte keine Maße, hab das einfach frei Schnauze gemacht. Muss ja nicht auf den Millimeter passen. Es muss nur stabil werden. Also habe ich das zusammengebraten.

Zur Rostvorsorge habe ich das Ganze mit Zinkspray lackiert und dann reingefummelt.

Auf der anderen Seite konnte ich das am bestehenden Halter anschrauben, wie schon erwähnt. Der Lenkungsdämpfer ist drin.

Natürlich habe ich ausprobiert, ob er irgendwo an den Lenkstangen anschlägt, wenn man lenkt. Das sollte nicht passieren. Aber alles gut. der selbst umgefummelte Halter tut seinen Dienst.

2 thoughts on “Lenkung gedämpft

    1. O.k., den 60PS hatte ich beim Tippen nicht auf dem Schirm. Der geht noch ohne Lenkungsdämpfer. Gehr wohl um die Höchstgeschwindigkeit. Im Ratgeber für Umbaute von 1983 (Prolo ist 1990 und da gab es wohl nur noch eine Art Federbeine) ist es so gelistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.