Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…

Gestern habe ich das Radhaus hinten Fahrerseite fertig geschweißt – ein Blech fehlte ja noch.

Danach gings ans Verspachteln der sichtbaren Flächen. zu mehr als 2x Spachteln und schleifen kam ich aber nicht weil Ben mal in der Werkstatt vorbeigesehen hat – und dann kommt man eben ins Laabern.
Trotzdem – ich bin auf dem richtigen Weg. Noch ein, zwei mal spachteln und schleifen und auch der Bereich ist wieder fit.

Während der Trocknungsphase habe ich mich noch um die Zierleistenclip-Löcher der Heckklappe gekümmert. Die Zierleistenclips sind ALLE beim Versuch, sie heil rauszubekommen, zerbrochen. Schade drum. Ich hebe ja gebrauchte Zierleistenclips, die ich heil rausbekomme, alle auf. Hat nix mit Geiz zu tun – es gibt sie einfach nicht mehr neu.
Die Löcher der Clips habe ich zugeschweißt.

braucht kaum Spachtel, fast jedes Loch ohne Verzug. Spachteln muß ich trotzdem, so zaghaft ist die Klappe nicht behandelt worden und an den Ecken habe ich auch Spachtel vom Vorgänger freigelegt. Auch die Heckklappe wurde schon einmal beilackiert. Wie übrigens auch das Seitenteil auf der Fahrerseite. Der Wagen hat schon einiges mitgemacht – Kampfspuren an allen Ecken.

Spachteln werde ich aber erst nach dem Entrosten, was ich mit der Flex gestern nicht mehr konnte – ihr ahnt es: Lärmgrenze 22 Uhr erreicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.