Nu kreist auch die Flex über dem Santana

Der dritte Abend des Schlachtfestes. Nu gibt?s kein Zurück mehr. Die Front ist schon extrem kastriert. Ein Teil des Frontblechs is für PADO seinen V8 Umbau rausgetrennt, von den Kabeln fehlen die Stecker. Da ich den Kabelbaum nicht brauche schneide ich konsequent alle Stecker ab für Michael, der inzwischen mein Stammeli geworden ist. Die Einsätze in den Plastiksteckern neu zu machen ist kein Thema, aber von den Plastikgehäusen gibt es so viele verschiedene Formen, da verwendet Michael gebrauchte – und ich beliefere ihn damit. Wenn ich einen Stecker brauche, renne ich ja eh zu ihm.

Gefledderte Front VW Santana

Motorhaube ist nur wegen der fehlenden Möglichkeit der Abstützung ab und um Gebläsemotor und Scheibenwischer einfacher abbauen zu können. Wenn keiner „hier“ schreit und die für kleines Geld abholt, wandert die mit in die Presse. Kotflügel sind auch ab, Jürgen wollte die als Reserve für seinen Alltagspassat. Hat ne Zeit gedauert, die abzubekommen. Die Schrauben der Radhausverkleidungen mußte ich teilweise abflexen – Blechschrauben mit Kreuzschlitzkopp, die seit 1984 im Spritzwasser hängen…

Auspuff is auch weg.

Auspuff VW Santana

Gut, die Hälfte davon fliegt wieder in den Wagen, den Kat hebe ich aber auf, falls der Schrottpreis wieder sinkt und mein Schrotti nen Kat haben will, damit er kostenlos abholt.

Den Dachhimmel habe ich einfach rausgebrochen, der war eh am Sack.

Stahlschiebedach VW Santana Passat 32B von innen

Wollte nur sehen, wo ich flexen muß, um alles vom Stahlschiebedach mitzubekommen. Das SSD bekommt voraussichtlich der 5ender. Ich befreie den vom Glasdach…

Auch gestern hatte ich übrigens Besuch in der Halle: Florian war da auf Kurzbesuch für einen Feierabendschnack. Er arbeitet ja inzwischen bei der Redaktion der Oldtimer Markt und hat im letzten Heft seine erste Titelgeschichte über den Opel Rekord D geschrieben. Und da kamen wir auf eine besonders amüsante Anekdote. Ein Fotograf hatte viele Bilder von einer Oldtimerveranstaltung geschossen. Darunter war ein orangenes Auto und der kompletten Redaktion schossen comicartig Fragezeichen aus dem Kopp, was das denn sei. Dann kam Florian eine Idee – er hat da doch was im Fusselblog gesehen. Es war natürlich der Banjo GT, den wir Sonntag für das ABGEFAHREN Magazin shooten…

2 thoughts on “Nu kreist auch die Flex über dem Santana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.