Pfui Dichtungsmasse!

Klar, daß ich jetzt die Verkleidung der Heckklappe noch fertig gemacht habe. Viel war?s ja nicht mehr und der untere Rand war ja gerade, deswegen ging?s relativ fix – also im Verhältnis zu den anderen Seiten.

Schloß is auch schon wieder dran, wie man sieht – alles im Lot also. In den Ecken war noch die Gefahr, daß da Wasser eindringt, also habe ich die mit Karosseriedichtmasse abgedichtet.

Ja, und damit war die Dichtmassesaison eröffnet. Ich hatte mir extra mal ne neue Pistole geholt, weil ich alle Ruiniert hatte – das Glück hielt vielleicht 10 Minuten – maximal.

Das Ding zerlegte sich selbstständig mehrmals. Dreck! – Dann eben MTV – Mit Tie Vingers. :.
Einweghandschuhe an und reingeschmiert, wo gedichtet werden mußte.

Pfui Bäh! Was eine Pampe, was ein Geschmiere – und das Ganze auch noch von unten auf dem Boden liegend. Ich hab mehrere Sätze Einweghandschuhe verbraucht, mußte die mehrmals wechseln, weil sie so zusammengepappt waren. Aber jetzt isses dicht. Nicht schön, aber dicht. UBS drüber und gut. Ich werd sicherlich nicht auf Treffen Spiegel unters Auto legen :.

Als Abschluß noch den Schweller Beifahrerseite gestrichen, daß es mit dem UBS dann auch losgehen kann.

8 thoughts on “Pfui Dichtungsmasse!

  1. @stephan
    Die streichbare Karosseriedichtmasse hat den Nachteil, daß sie extrem schrumpft. Das hätte mich diesmal gestört.

    @Raik
    Nur für Schweller und Bodenbleche vorne. Ich bin ja noch nicht rundum…

  2. streichbare Dichtungsmasse schrumpft???
    Nur die ,die du immer beim Dollar Hugo oder sonstigen Ein- Euro -Türkenbomber- Restaurations-Fachgeschäften kaufst…..
    da du ja genau wie ich Würth Kunde bist, solltest du dich auch ab und zu mal in eine dieser Fillialen begeben, du glaubst gar nicht was die für tolle sachen haben und mit den entsprechenden aushandelbaren Prozenten sind verschiedene Produkte echt fusseltauglich…. in Linden freuen sie sich zudem immer wenn der Bus auf den Hof rollt :-))Mit den Jungs habe ich z.B nen Pries für die Zebra 1mm Scheiben ausgehandelt der 2 cent unter dem Flohmarktkurs liegt, o.k +Mwst. aber das lohnt sich fürn Geschäft dann wieder. Muß halt 300 davon nehmen aber mit ein paar Leuten is das auch kein Thema…..und bei dem was man so am Flexen is, halten 100 Scheiben auch nich ewig…..
    Die haben dort z.B eine Dichtungsmasse speziell für den Karosseriebauprofi, die weder die Kartuschenpistole zerstört, wenn doch haben die da auch sehr geile Kartuschenpistolen zum erschwinglichen Preis, die ist super….die Dichtmasse is wie Creme, das Beste was ich je verarbeitet habe, Formstabil, schrumpft nicht und du kannst sie bereits 5 min. nach Auftrag überlackieren…. hab ich alles am Opel ausprobiert, top das Zeug ich nehm nix anderes mehr, auch wenns etwas teurer is als 1 Euro.

  3. Vielleicht tut?s auch nur mal ne ordentliche Kartuschenpistole aus Metall?! ;o)

    http://cgi.ebay.de/DRUCKLUFT-KARTUSCHENPISTOLE-Kartuschenpresse-NEU_W0QQitemZ300344626172QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Druckluftwerkzeuge?hash=item45edef4bfc&_trksid=p3286.c0.m14

    oder für den normalen „Handbetrieb“. Halt nicht so stabil wie es sein könnte…

    http://cgi.ebay.de/Kartuschenpistole-Kartuschenpresse-Silikonpistole-Top_W0QQitemZ200374844821QQcmdZViewItemQQptZDE_Heimwerker_Baustoffe?hash=item2ea7457d95&_trksid=p3286.c0.m14

    Auch ist es ratsam die Kartuschen vorher immer etwas anzuwärmen…dann läuft das Zeug fast wie von allein. ;o)

  4. Ich benutze übrigens eine Druckluftkartuschenpistole.

    Zwar ein anderes Modell, aber es ist wesentlich angenehmer mit sowas zu arbeiten wenn man sich nicht ständig die Hand fast brechen muß um das Dichtzeug da aus der Kartusche rauszubewegen…

  5. Hatte jetzt letztens für meinen Alltags E-Kadett billige Dichtmasse von Petec gekauft, muss echt sagen das die sich sehr gut verarbeiten lässt und auch recht schnell trocknet. Hatte das Zeug nur geholt weils günstig war und für die Alltagsranzkarre reichts. Hatte sonst immer die von Teroson (kostet das doppelte und trocknet langsamer!!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.