So kalt wars garnicht….

Kältewelle in Deutschland. Alle Medien sind voll davon. Aber sind wir Männer oder Memmen? Schließlich war Mittwoch und wer hier sehr aufmerksam mitliest weiß, daß ich mewist Mittwochs schrauben fahre. Gut, Joschy hat gestern gememmt, aber ich dachte mir, zu was wurde warme Kleidung erfunden. Lange Unterbux, 2 Sweatshirts unterm Pullover, 3 Paar Socken, Wollmütze und los.
Vorher nochmals zu ATU. Wollte einen Satz Staubschutz und Anschlagpuffer besorgen. Wenn man das schon die hinteren Dämpfer wechselt. Der Schock an der Kasse: 26,50 Euro – gefühlte 50,-DM für son bissi Plastik? Die Dämpfer waren billiger. Nunja, aber da ich schonmal an der Kasse stand. Dabei waren die doch garnicht sooooo schlecht 😉

Ok, ich hab den besser erhaltenen der beiden fotografiert. Das Wechseln ging relativ reibungslos, nachdem ich geschnallt habe, daß ich die Achse anheben muß und nicht das Fahrzeug, um die oberen Schrauben aufzubekommen. So sein Gabelschlüssel ist einfach nicht gekröpft genug, um sonst richtig auf die Schrauben zu kommen.

Warum die Anschlagpuffer allerdings weiß sind, verstehe ich nicht. Will man damit testen, ob der Meschaniker seine Flossen gewaschen hat?

Da ich eh die seitlichen Auflagen der Hutablage ab hatte, konnte ich die noch fehlenden Verkleidungen der C-Säulen montieren. Ich hatte nur siffige, angeranzte Teile da, also mußte ich welche neu beziehen. Ich habe die aus dem Scheißhauf genommen, weil die Nachfaceliftversion sie Haltestifte hinten angegossen hat und diese bei den 2 Sätzen Vorfaceliftblenden, die ich hatte, abgerissen sind bzw. komplett fehlten – ein Fall für den Müll.

Die Hutablage hat noch einen Haltebolzen von einer anderen Ablage bekommen, da fehlte einer, wie fast immer, das Reserveraf habe ich ausgewechselt. Was bringt mir ein Resevepneu, der platt ist. Usw, usw…

Es war erstaunlich warm. Streckenweise habe ich den obersten Pulover ausgezogen und die Wollmütze habe ich komplett weggelassen. Nichtmal der Glühwein schmeckte – aber da mußte ich durch. Die Microwelle muß ausgenutzt werden. Lasse mir nicht vorwerfen etwas Unsinniges gekauft zu haben 😉

Als ch das Scheunentor wieder öffnete lächelte mich eine Schneelandschaft an. Für mich als geborenen Oberfranken ein Spielzeugwinter, aber für das Rhein-Main-Gebiet ein Wetterchaos erster Kajüte. Die schleichen dann mit 50km/h über die Autobahn. So kann man keine neuen Dämpfer testen, die alten machten sich erst ab Tempo 140 bei Bodenwellen bemerkbar. Das war aber gestern nicht drin, dafür war die Heimfahrt romantisch 😉

5 thoughts on “So kalt wars garnicht….

  1. Hallo!
    Schöner Schraubertag!
    Aber schafft der 54 PS-Power-Pack die 140 überhaupt noch?
    Oder sind da doch mittlerweile 70 drinne und ich hab was verpasst?
    Gruß Stefan aus VEC

  2. Es sind die 54PS drin. Eingetragene Höchstgeschwindigkeit 143km/h – den Berg runter laut Tacho schafft er auch mehr als 160 Tacho. schneller habe ich mich noch nicht getraut, denn die Dämpfer hinten waren ja sachwammig. Zudem wird wer dann EXTREM laut.

  3. OkOk!
    Will das QP ja nicht schlecht machen!
    Mein 50 PS-Benzin-Golf schaffte ja auch über 140. Also warum ein Auto mit vergleichbarem Gewicht, CW-Wert und 4 PS mehr und vor allem jede Menge Drehmoment mehr nicht?
    Mit den 50 PS bin ich 1999 noch regelmäßig die Sauerlandlinie langgejubelt. Bis nach Karlsruhe. Ging auch! Machte sogar Spaß.
    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.