Seitenwechsel

Eigentlich wollte ich diesen Abend nicht in die Werkstatthölle, aber ich hatte den Abend zuvor mein Handy da liegen gelassen und wenn man schonmal da ist…

Ich hab die Beifahrerseite ein zweites mal brunoxiert und mir dann die Fahrerseite angesehen. Erstmal Kotflügel ab. Auf den ersten Blick siehts da garnicht so schlecht aus, da hatte er noch mehr Lust, der Schweißer des Teufels.

Auch vom Fahrerfußraum, da sah es NOCH gut aus.

Aber denkste – von unten noch großflächiger Blech an Blech.

Wieso haben die nach dem Schweißen nich wenigstens etwas Grundierung drübergesprüht, dann säße der Pilz nicht so tief drin. Schlimm finde ich den einen Träger – umrandete Stellen.

Da muß ich mir noch etwas überlegen.
Ich hab mich erst einmal um die Seite des Schwellers gekümmert. Da waren auch zwei derbe Hinkucker. Was bitte ist das?

Raus mit dem Rotz! Abgesetzt, Blech gelocht und eingeschweißt.

Das Reparaturblech war von innen angesetzt, das da drin war. Haben die offenbar gesetzt, als sie den Innenschweller gerichtet haben.

Zweite Stelle:

Da das anscheinend auch von hinten, also überlappend geschweißt ist und keine zu große Stelle, entschied ich mich das beizuschleifen und später nach dem Brunoxieren beizuspachteln.

Zum Abschluß habe ich die zwei montierten Alus abmontiert und in den Räderstapeln die anderen zwei dazu gesucht. Glücklicherweise waren die ziemlich weit vorne – der Räderstapel is nach der Aufräumaktion schwerer zugänglich, als vorher. Ab in den Kofferraum damit.

Zwei der Reifen sind Schrott, zwei kann ich evtl. retten. Ich laß jetzt erstmal alle Reifen abziehen, um die Felchn aufzuarbeiten.
Inzwischen hab ich ein Gutachten für die Felchn bei eBay gefunden. 1 Euro Sofortkauf + 55 Cent Porto – dafür suche ich nicht stundenlang im Netz nach einer Kopie…

8 thoughts on “Seitenwechsel

  1. sorry, aber durchgeschweißte Nähte am Schweller gehen gar nicht. Das zweite Blech gehört auch raus. Außerdem: wie mag das von innen aussehen, ohne Konservierung und Grundierung?

  2. Moin,
    bei dem Gebrutzel von „Naht“ zu sprechen ist wohl gewagt…Anglismen sind zwar hier nicht gern gesehen, aber „birdshit-welding“ trifft den Nagel da schon eher auf den Kopf.. Raus damit, oder willst Du am Ende lieber ein gutes Stück Repblech in die Tonne treten (bzw. in den nächsten Schlachter)?

  3. Du hattest doch wärend der ganzen Jäger-Vari Geschichte schon so oft angedeutet das Du danach erstmal den THD auf die Strasse bringen willst. Jetzt hat auf einmal die Leiche die Priorität, was ist denn nun da los? Lust verloren?

  4. Haben alle Recht – schneiden, Punkten und dann kannste noch Spachtel über Zinn schmeissen, wenn unbedingt Plastik drauf soll. Hast dir schon so viel Mühe mit der Heckscheibe gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.