Typenschild fertig

Gestern war ich mit dem Federbein bei der Freien Werkstatt meines Vertrauens. Hatte wir uns stundenlang abgemüht, das alte Radlager rauszudreschen – ohne Erfolg – legten wir da das Ding unter die Werkstattpresse. Gefühlte 7 Minuten später war nicht nur das alte Radlager draußen, sondern auch das neue drin und auch die Nabe. Scheiße, ich will auch so ne Presse! 5er in die Kaffeekasse und der Käse war gegessen.
Auf dem Weg zur eigenen Werkstatt fuhr ich bei einem Waschplatz vorbei und dampfte behutsam das Getriebe ab – das war vorher vollkommen ölig (Motoröl) und das wäre ein Geflutsche beim Einbau geworden, das ich mir ersparen wollte.

Dann waren die Schweller dran. Abschleifen…

…grundieren…

…lackieren

Wieso jetzt weiß werden sich manche fragen. Nun, ich hatte eben noch weiß aus der Sprühdose über und innen im Schweller sieht das keine Sau.

Kleine Spielerei am Rande. Ich hab nen kleinen Schlagzahlensatz aber nie genutzt. Also hab ich mal ein Alublech genommen und gedengelt.

Wers nicht lesen kann, da steht: „KLE FUSSELTUNING PASSAT 32TDH 2008“. mal sehen, ich polier da nochmals drüber und dann sehen wir, ob das nach was aussieht. Wenn ja, werde ich es wohl vorne aufs Stehblech nieten.

BTW: Kleinratschenhausen ist die Schublade im zur Werkbank unfunktionierten Schreibtisch …

1 thought on “Typenschild fertig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.