Von außen isses dicht.

Den ganzen Schweller wollte ich nicht ersetzen, so trennte ich nur den Bereich raus, an dem der Pilz gewütet hatte.

Schweller herausgetrennt

Den Rand habe ich mit der Absetzzange abgesetzt und ein passendes Stück aus einem Reparaturschweller herausgeflext, gelocht und punktgeschweißt. Daneben war dann nur noch wenig Loch, das ich mit Blechflicken aufgefüllt habe.

Schweller schweißen

Grob verschliffen sieht das ganz passabel aus – alles dicht!

Schweller schweißen

Natürlich muß das noch verspachtelt werden. Jetzt fehlt von außen nur noch das Deiecksblech. Da habe ich ne Stapel 32B Dreiecksbleche.

Dreiecksblech Passat Typ 32B

Die müssen aber angepaßt werden für den 32er Passat. Ganz ehrlich? Ich denke, ich mache das nochmal, hübsch is das nicht geworden und ich habe noch ziemlich viele von den Blechen.

Dreiecksblech umgeschweißt

Bevor ich die festbrate, habe ich aber erst einmal den ganzen Bereich, den ich bisher geschweißt habe, brunoxiert. Das muß ich nochmals wiederholen und dann kann ich die Schweißnähte mit Karosseriedichtmasse versiegeln. Wenn das Dreiecksblech drauf ist, komme ich da teilweise nicht mehr vernünftig dran.

Brunoxieren

Innen habe ich die ganzen rostigen Bleche abgebohrt, rausgetrennt, rausgerissen…

Durchgerostetes Bodenblech

Das muß ich jetzt noch sauber und blank machen und dann kann ich neue Bleche einschweißen. Danach alles mit Mike Sanders versiegeln, denn komplett bekomme ich den Rost da nicht raus. So langsam ist der Vorderwagen wieder komplett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.