Worst Case

Vorgestern war ich noch ratlos. Gestern habe ich den Fehler gefunden. Leider.

Ich habe angefangen mit einem Ölwechsel. Neuer Filter kam auch rein.

Ölwechsel

Motor lief, aber das Klackern, das einigen aufgefallen ist, ist auch mir aufgefallen – vor allem beim Fahren: Unüberhörbar. Die erste Probefahrt ging zu einem Waschplatz, den ganzen Schleifstaub etc. abwaschen. Am Waschplatz kam ein Mitarbeiter vom Reifendienst gegenüber vorbei. Irgendwoher kannte ich den auch und fragte, ob er mit Werkzeug aushelfen könnte. Er war der Meinung, ich wäre wegen dem Klappern auf den Waschplatz gefahren, um das überdacht zu reparieren. Wenn man das Klappern schon auf der anderen Straßenseite hört…

Fortsetzung der Probefahrt. Und wieder ging die Öllampe an. Ich hatte doch bei der Abfahrt Öldruck. Etwas nach unten gebückt und auf die Temperaturanzeige gesehen: Scheiße, der Bock ist heiß gelaufen. Ab zur Tanke ein paar Meter weiter, abkühlen lassen. Gleich auf einen heiß gelaufenen Motor kaltes Wasser kippen kann bös ausgehen. Dann Kühlwasser nachgefüllt. Verdammt ging da viel rein. Die komplette Kanne der Tanke. Hä?

Kein Wunder, so schnell ich das oben eingefüllt habe, genauso schnell lief es unten wieder raus.

Kühler

Der Kühler ist also undicht. Und das nicht erst seit gestern, denn was da rauskam ist rostiges Wasser. Muss wohl ausgelaufen sein, als er vor der Werkstatt in der Ferne stand. Denn bei mir hat nix getropft, das wäre mir aufgefallen. Es fiel mir wie Schuppen aus den Haaren: Klar, die Öllampe: Der Motor war überhitzt, Öl dünnflüssig, kein Öldruck. Scheiße, ich hatte nicht auf die Temperaturanzeige gesehen. Dafür muss ich mich bücken, bei großen Menschen deckt das das Sportlenkrad ab.

Ich hatte das Kühlwasser einfach nicht auf dem Schirm. Mein eigener Fehler. Braucht man gar nicht drüber zu diskutieren: Selber doof.

Mir schwante Böses. Ganz Böses.

Wie komme ich wieder in die Werkstatt ohne weiteren Schaden? Ich habe den Kühler überbrückt, indem ich den oberen Kühlerschlauch, der sehr lang ist, mit dem unteren Kühleranschluss kurzgeschlossen habe.

Kühler

In der Warmlaufphase ist der Kühler ja auch außer Funktion. Wasser nachgefüllt, Heizung auf volle Pulle eingestellt und gaaaanz piano zur Werkstatthölle. Er wurde warm, aber hat nicht überhitzt.

Ein Griff in den Fundus, neuer (gebrauchter) Kühler aus einem Schlachter.

Kühler

Eingebaut und erst einmal ein kleiner Ärger. Der Ventilator am anderen Kühler hatte einen anderen Stecker.

Stecker

Also Gebläsekasten umgeschraubt und dann ging es. Als ich den Gebläsekasten ab hatte, sah ich die Sauerei. Der Kühler war neu, als ich ihn eingebaut habe. Gerade einmal 4 Jahre alt.

Kühler

Es soll Kühler geben, die Länger halten.

Wasser aufgefüllt und dann wollte ich ihn warmlaufen lassen. Also Zusatzbehälter offen gelassen. Und dann oje. Abgase aus dem Kühlsystem. Diagnose eindeutig: Die Kopfdichtung ist platt.

Abgase aus dem Kühlsystem

Aus Erfahrung weiß ich: Kopfdichtung an einem ollen VW Diesel? Motor überhitzt? Das könnte durchaus bedeuten, dass auch der Kopf gerissen ist. Die reißen verdammt oft. Gut, ein heiler Kopf liegt noch im Regal. Aber da wäre ja noch das Klackern. Wenn die Schmierung versagt hat, könnte das durchaus einen Lagerschaden bedeuten. Nochmal das Video von gestern – hört mal genau hin:

Sicherlich: Man kann den Motor irgendwie retten. Aber das sind verdammt viele Baustellen und in der Ecke steht noch ein Ersatzmotor. Spätschicht.

Das Arbeiten an einem Längsmotor ist leichter, als in einem zugebauten Motorraum eines quer eingebauten Aggregats, trotzdem halten einige Schrauben auf. Endergebnis des gestrigen Abends bzw. der gestrigen Nacht: Der Motor ist raus.

Motorwechsel

Das Wochenende ist versaut, morgen kommt der andere Motor rein. Hoffentlich ohne Komplikationen. Denn die kann ich grad nicht gebrauchen. Am Montag will ich mit dem Bock auf Rückenwind Tour…

10 thoughts on “Worst Case

  1. wenn er wirklich kein Kühlwasser mehr hatte, nützt die Anzeige der Wassertemperatur auch nichts. Wenn der Sensor mangels Wasser keine Wassertemperatur messen kann, geht die Anzeige nicht hoch.

  2. Es stimmt, was Raik sagt. Wenn dir zuviel Wasser fehlt, fällt die Anzeige einfach wieder runter.

    Lagerschaden: Hab ich deswegen nicht getippt, weil das Klackern unter Last eigentlich weg sein und im Teillastbereich am lautesten zu hören. Das hat sich in deinem Video aber anders angehört. Bei dem Kopf geb ich dir natürlich unumwunden recht, ohne Wasser mögen die ollen VW-Diesel mal gernicht, und ein Motorumbau ist in dem Fall sicherer und schneller. Falls die Reserve nicht durchhält und du nächsten Freitag hier stranden solltest, hier stehen noch ein paar auf Reserve, davon mindestens ein TD…

    Wollen wir natürlich nicht hoffen, eigentlich sind ja andere Dinge geplant!

  3. Ach du scheiße!
    War die KD jetzt auch verantwortlich für den überdruck im ÖL?
    Das mit den Kühlern in in Erstausrüsterqualität kenne ich meiner war nach 3 Jahren durch.
    Wobei wenn die KD hin war kann es auch durchaus sein das er deshalb geplatzt ist. wegen Überdruck, überprüf lieber den deckel vom Ausgleisbehälter zu sicherheit, nicht das der def ist und der überdruck nicht raus kann.

  4. Donnerstagabend und der Motor ist fratze? Für die meisten Leute das Ende ihrer geplanten Urlaubstour am kommenden Montag. Nicht für KLE, der greift einfach in’s Regal und baut den nächsten Motor ein. Klasse!

    Haben ist eben besser als brauchen…

  5. Normalerweise ist haben aber die beste Versicherung gegen das Brauchen.
    Normalerweise geht ja Samstagnachmittags was kaputt, was auf die Schnelle nicht aufzutreiben ist.

    Viel Erfolg bei der Reparatur und gute Reise!

  6. Das ist ja jetzt mittlerweile fast schon so wie bei manch einem einst verrotteten Exemplar des Kalibers Flügeltürer & Co., wo rund um die Fahrgestellnummern-Briefmarke wirklich ALLES rausgeschmissen und anschließend rekonstruiert wird. Jooah gut…3 Nummern professioneller halt. Nur werden diese Hocker im Gegensatz zum Piraten ja eigentlich auch nur aufgrund akuter Renditegeilheit ihrer Restaurateure oder neureichen Eigner wieder zusammengeschustert. Umso mehr Respekt für die jetzt immerhin schon 2te Runde „Alles neu/anders“ binnen 6 Jahren bei diesem einstigen Verbrauchtwagen.
    Falls das bis Montag doch nix mehr werden sollte mit dem Motortausch (bin ja – Stand heute – die erste Station auf der Tour): Dienstag oder später ginge von meiner Seite genauso. Hab‘ die Woche Urlaub und muss zwar privat a bisserl was schaffen, bin da aber eigentlich recht flexibel.
    Und spontan natürlich auch – solange man mir rechtzeitig vorher Bescheid sagt…

    Achso: In allerletzter Instanz wäre vielleicht das hier doch nochmal zu überdenken:
    http://www.dacia.de/finanzierung/leasing/

    :-))))))

    *duckundwech*

    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.