Die geilsten Autoprospekte aller Zeiten: Fiat Panda

Mir sind 2 alte Fiat Panda Prospekte wieder in die Hände gefallen – hach, die waren einfach geil. Schon alleine der Titel: Prospekt.

Fiat Panda Prospekt

Selten haben Werbestrategen – in dem Fall Michael Conrad und Leo Burnet – ein dermaßen selbstironisches Werk zu Papier gebracht. Beispiele? Kritiken für die Hinterachse – wer kann die am besten geben? Klar – Ärsche!

Fiat Panda Prospekt

Wenn man Frauen fragt, was für ein Auto sie fahren, sollen dem Klischee nach Antworten kommen, wie „ein rotes“ – also ist die Seite mit den Lackfarben auch tituliert mit „Die Seite für die Madln“ und die Lackfarben werden mit Nagellack präsentiert.

Fiat Panda Prospekt

Der Hammer ist aber der Artikel über die Motorleistung. Ob die bei Porsche wirklich gezittert haben? :.

Fiat Panda Prospekt

Einfach herrlich, diese Prospekte. Heute traut sich so etwas kein Autohersteller mehr. Warum eigentlich nicht? Die tolle Kiste verkaufte sich auch wegen dieser abgefahrenen Werbung damals wunderbar…

Share:

8 thoughts on “Die geilsten Autoprospekte aller Zeiten: Fiat Panda

  1. Das ist ja sehr geil. Wirklich klasse gemacht, die Prospekte.
    Er wird übrigens auch in der aktuellen Oldtimer Praxis mit einem guten Bericht (Youngtimer Steckbrief) gewürdigt. Finde ich auch mehr als angemessen …

    Gruß,
    Buck

  2. Klar habe ich auch den Bericht in der Oldtimer Praxis gelesen und mich etwas über die Bildauswahl geärgert. Da sind (mit Ausnahme eines Cabrioaufschnitts) nur Bilder der zweiten Serie des Pandas zu sehen.
    Bei aller Würdigung des witzigen minimalistischen Konzepts: Ich hatte so ein Ding als erstes Auto und für ein relativ neues Auto war die Kiste zu oft kaputt. Qualität definiere ich anders. Gut – ich hab der Kiste auch wirklich nix geschenkt. Scheiße mußte die damals leiden…

  3. Wir hatten seinerzeit einen der allerersten Pandas die hier im Kreis ausgeliefert wurden in der Famile. das Erste Fremdfabrikat nach gefühlten 100000 Jahren Simca fahren. Er war in diesem seltsamen rotbraun, es gab ja ganz anfangs nur 2-3 Farben lieferbar…wir hatten das Modell mit 45 Ps, was diese kleine Rappelkiste auf der Bahn beherzt auf Tacho 160 katapultierte. das war für damalige Verhältnisse wo 200 noch nich selbstverständlich waren ziemlich flott. Unser erster Panda war knapp 1,5 jahre alt, als er eins auf den Arsch bekam, ein B-Ascona wollte partout an der roten Ampel nicht halten. Opel schrott, Panda schrott. Sehr gut damals die schon passive Sicherheit des Wagens. Die Sitze hatten eine Knickstelle, die Lehnen bogen sich auf die Rückbank um und federten den Oberkörper ab, was laut Fiat so gewollt war… blöd fürs weiterfahren, aber damals gut für meine schwangere Tante, nix passiert. Klar kam gleich dasselbe Modell noch einmal ins Haus, was damit hintenraus passiert ist entzieht sich meiner Kenntnis, Familieninterne Geschichte:-))
    fakt ist aber das es mit den Dingern technisch nie Probleme gab , der Wagen ein Raumwunder war, pragmatisch einfach und klasse durchdacht.
    Die 2. Serie mit Plastikgrill und Plastikflanken etc. fand ich dann persönlich optisch bereits scheiße, da wars für mich schon vorbei mit tolle Kiste….

  4. Hatte ja schon mehrere Pandas und auch satt Marbellas (im Prinzip 1. Serie Panda mit Facelift) und damit eig kaum Probleme. Ich mag die Dinger auch immer noch und irgendwann kommt wieder einer in die Halle! 😉

    Aber warum die Töffel das Reserverad aus seiner Halterung im Motorraum in den Kofferraum gepüackt haben, versteh wer will! 😛

  5. in der aktuellen oldtimer praxis gibts auch nen kleinen netten artikel über die tolle kiste.

    ich wollte sowas auch mal haben, bin aber nicht traurig dass es letzten endes n zweier golf geworden is. war einfach billiger (wirtsch. totalschaden mit resttüv + spenderauto ztusammen unter 200 euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.