Titan

 
1990er Escortdame mit 1,8er Bauerndieselmotor. Chrash Trash Auto, absichtlich überladen mit allerlei 80er Jahre Trash.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

powered by b2evolution
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Klingt Scheiße, ist aber so.Neues von der Titan Front »

#adacistinformiert

04.08.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

#adacistinformiert

Es gibt so Situationen, da stehe ich gar nicht drauf. Gestern habe ich den Titan aus der Garage auf den Hof gefahren, um ihn umzuladen. Als ich dann zur Werkstatthölle fahren wollte, drehte der Anlasser nicht freudig, er jammerte ein Todeslied für die Batterie. Wenn beim Anlassen die Batterie so zusammenbricht, dass das Autoradio wieder den Sicherheitscode verlangt, dann ist Ende Gelände. Telefon. ADAC.

Focht Titan

Der gelbe Engel musste erst einmal lachen. Sein Kommentar zum Titan: "Was ist das denn?" Zu meiner Aussage, dass der Motor demnächst rausfliegt meinte er: "Da kommt aber dann was Anständiges rein und nicht wieder so ein Mist" Musste ich natürlich verneinen. Starthilfe und der Motor war sofort da. Seine Analyse: Lichtmaschine lädt anständig, die Batterie hat es hinter sich. Wohlgemerkt die Batterie, die ich neu im letzten November gekauft hatte. Was stand in der eBay Beschreibung?

- Optimale Startkraft durch höchste Qualität
- Erstausrüsterqualität
- Absolut Wartungsfrei
- 30% mehr Startleistung als herkömmliche Autobatterien
- Erhöhte Lebensdauer
- Erstausrüster Qualität

Na wenn das nicht etwas arg übertrieben war. Und Erstausrüsterqualität ist doppelt, das müssen wir leider abziehen (falls jemand Dalli Dalli noch kennt).

In Mainz hatte sie nur noch 9V. An der Werkstatthölle waren es wieder 12,55V.

Batterie

Aber sie hat mich jetzt das 2. Mal im Stich gelassen. Das ist ein Risiko, auf das ich so überhaupt nicht stehe. Ich habe erst einmal die Batterie aus dem Piraten rausgerissen, die hatte beim Einbau "nur" 12,45V - aber nach der langen Standzeit finde ich das vollkommen o.k.

Batterie

Wenn man bedenkt, dass die Batterie schon fast 12 Jahre in Betrieb ist, finde ich das nahezu spektakulär.

Batterie

Die Batterie brauche ich natürlich wieder, wenn der Pirat fertig ist, das ist nur eine Zwischenlösung. Die "alte" Batterie, die als ich daheim war übrigens schon Leistung verloren hat, werfe ich dem Verkäufer wieder um die Ohren. 2 Jahr Garantie. Arschlecken. Ich versuche einen Deal: Ich versuche den Differenzpreis zu einer Varta Batterie draufzulegen und die stattdessen als Garantieleistung zu bekommen. Drückt mir die Daumen, dass das klappt, ansonsten bekommt er alle halbe Jahre eine neue kaputte Batterie eingeschickt...

9 Kommentare

Kommentar von: Christian [Besucher]
In meinen bekannten Kreis sind genau von den billig Batterien 2 Stück im Einsatz, beide schon über 2 Jahre und auch nach längerer Standzeit im Winter nie Probleme damit gehabt!
Vielleicht hast du ja auch irgendwo einen Verbraucher der die Batterie leer zieht. Mess mal den Ruhestrom mit deinen Voltmeter!
04.08.15 @ 09:26
Kommentar von: All Eyez on me [Besucher]
Das denke ich auch eher.
04.08.15 @ 09:59
Kommentar von: SchallundRauch [Besucher]
Völlig normal, neuere Batterien brauchen 14,5V Laderegler. Mit den ollen 13,5-14V Ladereglern kommen die nicht über 70% Ladezustand und sterben bei Kurzstreckennutzung ohne gelegentliches Pflegeladen in wenigen Monaten.

Gruß Schall
04.08.15 @ 10:47
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
@Schall
DAS ist ne Aussage, an die ich noch gar nicht gedacht habe. Aber wenn das so ist, dann macht das natürlich Sinn. Der Titan läd mit 13,6V laut ADAC Messung. Wobei Kurzstrecke? Ich fahre min. 4x in der Woche in die Werkstatthölle - einfache Strecke ca. 20km. Als Kurzstrecke würde ich das nicht bezeichnen.
04.08.15 @ 11:08
Kommentar von: SchallundRauch [Besucher]
Wenn die 13,6 bei annähernd Leerlauf anliegen, sollte da schon ein 14,5V Regler drin sein.

Die 14,5V beziehen sich auf die Maximalspannung bei niedrigen Temperaturen, voller Batterie und höherer Drehzahl. Ich hab im 32b immer 14,5V Regler nachgerüstet, mehr als 14,1 V habe ich aber eigentlich nie an den Batterien anliegen (und das ist dann nach >100km Autobahn mit vollen Batterien)

Bie Frage ist, wie viel von der Spannung kommt an der Batterie bei Last an?

Test hierfür:
Motor laufen bei etwa 1500-2000 drehen lassen. Gebläse, Heckscheibenheizung und Licht an.
Spannung an der Lima direkt (Also Gehäuse gegen B+) und an den Polen der Batterie messen. Die werte sollten annähernd identisch sein (auf keinen Fall mehr als 0,2V Abweichung, und das wäre schon viel)

Gruß Schall
04.08.15 @ 11:28
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
ADAC hat Gas gegeben, es blieb bei 13,irgendwas Volt an der Batterie ohne zugeschaltete Verbraucher. Wir wollten ja wissen: Batterie oder Lima defekt. Im Schnelltest war die Analyse Batterie. Ich habe die ausgebaute Batterie gestern daheim getestet, da waren es 0,1 V weniger, als 3 Stunden davor. Heute früh spinnt mein Messgerät, warum auch immer. Ich muss nacher eh mal zu Conrad, da hole ich mir für 9 Euro ein neues. Kost ja nicht die Welt.
04.08.15 @ 11:31
Kommentar von: Jens [Besucher]
Die Spannungsmessung (also die Volts), ist nicht besonders genau, um die Batterie zu prüfen.
Ein KFZ-Meister hat mir mal was gezeigt, zur Nachahmung rufe ich ausdrücklich nicht auf. Der hat einfach einen dicken Draht genommen, bei einer Reihe von Batterien Stück für Stück die Pole kurzgeschlossen, und konnte dann anhand des Funkenbildes ziemlich genau sagen, welche Batterie noch was taugt und welche nicht. Vorteil der Methode: Es wird die tatsächlich verfügbare Stromstärke (also die Amperes) angezeigt, das ist letztlich der wichtige Faktor.
Nebenbei: Die letzten Batterien, die ich gekauft habe, waren Supermarkt-Billigware und haben sich über Jahr(zehnte) bewährt. Bei Lidl habe ich mal für ca. 5 EUR ein sehr einfaches Erhaltungsladegerät gekauft. Die Treckerbatterie (wird nur selten gebraucht) ist damit nach fast 10 Jahren wie neu.
04.08.15 @ 11:51
Kommentar von: Christian [Besucher]
Man kann sich auch mal sun ding zulegen, kostet nicht die welt und die Batterie wird im test auch ordentlich belastet daran kann man schon ganz gut sehen wie gut eine Batterie noch ist!
Währe für dich gut angelegtes Geld da du ja mehrere Fahrzeuge hast und entsprechend auch diverse Batterien stehen hast!
http://www.ebay.de/itm/Batterietester-Ladezustand-Check-Batterie-Prufer-Tester-6V-12V-NEU-/201320156323?hash=item2edf9dcca3
04.08.15 @ 18:52
Kommentar von: Ingo [Besucher]
Ich will ja jetzt wirklich nichts negatives über den ADAC sagen, ich bin sehr zu frieden mit dem Verein.
ABER : Letzes Jahr hatte ich auch mal so ein Spielchen. Anlasser brachte keine Leistung. ADAC gerufen, Starthilfe bekommen.....Diagnose: Batterie platt. Hmmm......war nicht die teuerste, 2 Jahre alt....ok. Neue Batterie gekauft, eingebaut.......lief. Nach 2 Wochen das gleiche. ADAC gerufen, Starthilfe bekommen, Diagnose: Batterie platt ????
Ich habe sie geladen, neuen Laderegler verbaut, und seit dem keine Probleme.....
23.08.15 @ 21:04