Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3

Vollkommener Unsinn!

geile Karre www.geileKarre.de
multiblog engine
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Wieder etwas blau gemachtIn der Mitte noch zu hoch »

Gestern war Weihnachten

28.08.14

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Gestern war Weihnachten

Weiter mit der Arschverlängerung. Ich habe die Strebe in der Mitte herausgetrennt und das Blech etwas hin und hermassiert, bis ich es stimmig fand. Dann ein Blech dagegen geklemmt...

EuroHotRod

...angezeichnet, ausgeschnitten und angepunktet.

EuroHotRod

Das Blech da einfach nach unten zu ziehen, wäre zu wackelig. Also habe ich eine Unterkonstruktion gebaut aus Vierkantrohren. Verschweißt mit dem Unterboden, der Querstrebe oben und den B-Säulen. Und ein Kreuz in der Mitte kann nu wirklich nicht schaden.

Kreuz

Ich denke, ich hab insgesamt die Form ganz gut getroffen, ein wenig Spachteln muss ich aber noch.

EuroHotRod

EuroHotRod

Gekämpft wurde gestern aber an zwei Fronten. Kollege Chili aus dem Fusselforum war da und er hat Abfallholz mitgebracht, aus denen er die Grundflächen der Türverkleidungen gesägt hat und dann die teilweise von Bloglesern zugeschickten Holzteile gepuzzelt und zurechtgesägt hat.

Chili

Ich dachte, ich habe mehr als ausreichend Holzfundstücke, aber es reichte gerade so ums Arschlecken. Hier das Ergebnis:

Türverkleidung

Türverkleidung

Verklebt ist das noch nicht, wir hatten nicht das richtige Material. Die Arbeit hebe ich mir auf, wenn ich durch irgendetwas ausgebremst werde - ist auch ein Job, den ich mal einem Helfer geben kann, der mit anlangen will und ich spontan keine andere Arbeit habe. Chili meinte, ich solle die Heißklebepistole zum Verkleben nehmen, bin mir da aber noch nicht so sicher. Holzleim geht leider nicht. Die MDF Platten, die Chili genommen hat, sind kunststoffbeschichtet.

Chili war nicht nur als Helfer da, er hatte auch den Schlussjob einer Transportkette. Ich habe mit Nenad auf Facebook gechattet. Ich hatte für das leider selige Motor Maniacs Magazin je einen Artikel über zwei seiner Autos geschrieben. Einmal über den VW Kübel mit dickem Typ4 Motor und echter Afrika Patina und über den Buggy mit dem Rover V8 im Hack. Und irgendwie kamen wir drauf, dass ich irgendwie Rangierhilfen brauche, um den EuroHotRod aus der Werkstatthölle zu bekommen. Und was dann passierte, kann ich immer noch nicht glauben - er hat mir seine unbenutzten geschenkt.

Rangierhilfen

WOW! Das ist echt wie Weihnachten! Ich kann nur danke sagen.

Ach ja - und es ist noch etwas angekommen: Endlich habe ich alle Türscharniere zusammen.

Türscharnier Framo

Wieder ein kritischer Punkt weniger. Ich bin langsam zuversichtlich, dass das was bis zur Messe wird - aber der Teufel steckt im Detail...

14 Kommentare

Kommentar von: Capt'n ReCaptcha [Besucher]
Wie wär's denn, wenn die Holz-Puzzle-Teile einfach mal ganz fachgerecht mit wasserfestem Holzleim auf die Holzunterlage aufgeleimt werden?

Oder notfalls mit Montagekleber draufjauchen? Wenn Du den Rott auch mal in die Sonne stellen willst, würde ich jedenfalls von Heißkleber definitiv Abstand nehmen.
28.08.14 @ 09:36
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Holzleim taugt nicht - Chili hat als Unterlage ne MDF Platte genommen - die hat eine Plastikbeschichtete Front.
28.08.14 @ 10:49
Kommentar von: Sammy [Besucher]
geil...
28.08.14 @ 11:06
Kommentar von: Jeff [Besucher]
Sehr schön jetzt hat das Blech doch noch ne gefälligere Form bekommen.
Mfg Jeff
28.08.14 @ 11:48
Kommentar von: Tobi [Besucher]
Ganz klar...

Sikaflex zum kleben. Hält super :)
28.08.14 @ 12:16
Kommentar von: thorsten [Besucher]
PU-Baukleber oder -Karosseriekleber. Gibts in jedem Zubehörhandel und mittlerweile auch im Baumarkt. Hält hervorragend und härtet nicht aus.
Mögliche Klebeverbindungen: Holz-Blech-Kunststoff-Beton.......
Gibts natürlich auch von Sika. Oder Petec, Teroson, Würth.......
28.08.14 @ 12:53
Kommentar von: honeydew [Besucher]
Sikaflex 221 zum kleben, dann schön dick mit Klarlack aus dem Bootsbedarf drüber. PU Klarlack oder auf Epoxy-Basis (vulgo Schmotze) gibs da glaube ich auch was...
28.08.14 @ 13:13
Kommentar von: Tobi [Besucher]
Oder ganz billig mit sanitär silikon. ich glaub 3,50 die tube bei obi. Hält auch mehr als man glaubt.
28.08.14 @ 15:30
Kommentar von: Christian [Besucher]
Nimm Sikaflex 260 das ist kraftklebstoff, damit kannstze fast alles Kleben, hält wie teufel und noch besser als das 221 ;) WObei das dafür auch locker reichen würde!
Silikon ist mist für sowas, das wird auf der Kunststoffbeschichtung nicht gut halten!
28.08.14 @ 15:51
Kommentar von: Chili [Besucher]
Hab mich mit meinem Schreiner kurz geschlossen.
Der Sagt nimm das einfachste Silikon,
klebt wie sau und kost fast nix,
und wie schon geschrieben mit Klarlack versiegelt.
28.08.14 @ 16:19
Kommentar von: Mietz13 [Besucher]
Bitte tut mir den Gefallen und schleift die Kunststoffbeschichtung der MDF Platte an, sodass es eine rauhe Oberfläche ergibt. Dann entstauben und saubermachen und jeder Kleber hält wie Bombe!
Kunststoffbeschichtungen werden nämlich genau dafür entwickelt um alle Verschmutzungen leicht wieder abzubekommen. Also auch Klebstoffe. ;) Darum anschleifen!
28.08.14 @ 16:54
Kommentar von: Chili [Besucher]
Liebes Mietz13, die Chili ist siet 35 Jahren als Maler und Dingsbums zugegen. Ich denke diese Hinweise erübrigen sich. Oder will hier jemand einem alten Trapper an die Hose pissen?
28.08.14 @ 19:16
Kommentar von: Deuterium [Besucher]
hmm bevor stirnwandgedöns hätt ich noch ein Bodenblech reingemacht, so das das dann als gepäckabteil nutzbar ist. Vermute mal wegen Zeitplan nicht ausgeführt.
29.08.14 @ 17:01
Kommentar von: Samy [Besucher]
He Chili, wie bist du denn drauf ??? Das mit dem Anschleifen war bestimmt nur ein gut und lieb gemeinter Tipp. Das du ein Bundstift bist, hat der KLE nicht geschrieben und auf dem Bild stand es auf deiner Stirn auch nicht geschrieben. Also komm mal runter und mach dich nicht sooo wichtig. Oder bist du einer, der nur darauf warten sich ans Bein gepisst zu fühlen ???
31.08.14 @ 14:15