Hmpf! Wohl zu einfach gedacht…

Die Stoßdämpferaktion am Pirat hatte mich vorgestern nicht den ganzen Abend aufgehalten. Genug Zeit, um noch an der Framo Motorhaube weiterzuarbeiten. Vorab erst einmal die Bilder vom vorherigen Ergebnis, die ich Euch noch schuldig war:

Motorhaube verlängern

Motorhaube verlängern

Innen ist jetzt eine Strebe verschweißt, damit es gerade wird:

Strebe

Innen soll die Haube nicht rostig bleiben. Hier will ich etwas Neues ausprobieren: Brantho-Korrux „3 in 1“. Das ist Rostwandler, Grundierung und Lack in einem, aber im Gegensatz zu den Produkten, die man in Baumärkten bekommt, auch für Fahrzeuge geeignet. Also habe ich die Firma Branth Chemie angeschrieben, ob sie als Partner einsteigen wollen. Gestern kam eine positive Antwort.

Kooperationszusage

Mehr dazu, wenn das Material da ist.

Auf der Fahrerseite war die Strebe schräg. Das war mir zu schepp. Das sieht man auf den ersten Blick.

Schräge Strebe

Ich habe mehrere Methoden des Richtens probiert. Mit Schraubzwingen blieb es schepp, erst die Idee mit dem Spanngurt funzte.

Spanngurt

Den Gurt lies ich gespannt, bis ich die Strebe verklemmt hatte, um die mit Entlastungsschnitten geflexte hintere Hälfte in die Flucht zu zwingen.

Motorhaube verlängern

Papierschablone gemacht, Blech ausgeschnitten, gebogen und eingeschweißt.

Motorhaube verlängern

Der entstandene Schlitz wollte auch in Form gebracht werden. Also habe ich zwei Unterlegscheiben genommen, mit der Gripzange festgeklemmt und die obere Scheibe angepunktet.

Entlastungsschlitz

Dan wieder mit dem Vierkantrohr Festklemmen, Schablone etc. das nächste Blech gesetzt. Den Entlastungsschnitt von hinten mit dem Hammer nachgearbeitet und einen blechstreifen reingesetzt und verschweißt.

Blechflicken

Es sieht immer mehr nach einer kompletten Haube aus. Die Beifahrerseite ist aber deutlich stabiler durch die Flaschenöffner.

Motorhaube verlängern

Apropos Flaschenöffner. Da ist die erste Spende eingetroffen vom NO Q Uwe:

Flaschenöffner

Zwar nur 2, aber ein Anfang. Mal sehen was da die kommenden Tage noch reinschneit.

Stellprobe.

Stellprobe

Auf den flüchtigen Blick alles im Lot. Eine längere Front.

Motorhaube verlängern

Nun ist der Fahrerkotflügel zu kurz.

Verlängert

Zum Vergleich vorher:

Motorhaube Framo

Alles richtig gemacht? Leider nein. Denn obwohl die eingeflickte Stelle an identischer Stelle sitzt – die Rundung der Haube passt nicht zum verlängerten Kotflügel.

Saudumm gelaufen

Jetzt wird’s lustig. Wie das beheben? Ich werde wohl am Rahmen montiert weiterarbeiten müssen. Die Kotflügel werden vorne mit der Stoßstange zusammengehalten, hinten an das Häuschen angeschraubt. Das ist zusammengeklappt.

Also erst einmal die Stoßstange anbauen, die Kotflügel und dann die Haube anbauen. Hatte das schon einmal in einer früheren Phase so montiert.

Framo

Framo

Jetzt heißt es Platz schaffen, um den Rahmen nach vorne schieben zu können…

Passt nicht

3 thoughts on “Hmpf! Wohl zu einfach gedacht…

  1. Das Brantho Korrux hab ich auch schon eimalmal am Combo ausprobiert dazu auch Fertan! Einen Winter später sahen die „Brantho“ stellen noch super aus und die Fertanstellen fingen wieder an zu blühen das kann aber auch an nicht 100%iger verarbeitung gelegen haben :)Und das zeug deckt super und trocknet richtig schnell durch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.