Der Jägervari


Basis für den Jägervari ist ein 1978er LS Passat Variant. Den gab es sozusagen als Bonus zu einem Tauschgeschäft. Mit kleinem Budget aber viel Arbeit habe ich den Wagen restauriert und meinem Patensohn Maddin zum 18. Geburtstag geschenkt. Inzwischen weiterverkauft...

Twitter

Inhalte

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam online

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

User tools

Kategorien

free blog software
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


« Irgendwie mochte mich der gestrige Abend nichtIch kanns nicht glauben: Mein Fundus hat an unerwarteten Stellen Lücken... »

Unterautoyoga

16.06.09

Permalink 00:30:08, von KLE E-Mail

Unterautoyoga

Baun wir noch schnell mal ein 5ganggetriebe ein. Dachten wir. Wir sind in dem Fall Tony und ich. Tony is aus seinem Urlaub zurück und half mal wieder mit. Also erstmal altes Getriebe raus. Schneller gesagt, als getan. Schnauze vorne hoch, Böcke drunter und ab auf Tauchstation. Tony schraubte übertage, ich untertage. So, wie es sich anfühlte, waren Motor und Getriebe nie auseinander seit 1978. Antriebswellenschrauben weigerten sich, auch einige andere Schrauben: Fest, wie Otter. Als alle Schrauben ab waren, gings noch nicht raus, hing am Auspuff. Also den auch noch ab. Kams nicht mehr drauf an. Nach viel Hängen, Würgen und Fluchen lags schließlich auf dem Werkstattboden. Motor und Getriebe geschieden für immer. Als Getriebe kommt das aus dem Diesel Schlachter rein. Ein Dieselgetriebe? Ja, na klar. Das 4+E Dieselgetriebe ist in den ersten 4 Gängen exakt so übersetzt, wie das 4gang aus dem 75PS Benziner - und der E-Gang (Spargang) ist im Benziner ein echter 5. Gang. Jetzt haben wir ihn schonmal so weit auseinander, dann könnte man ja mal nach der Kupplung sehen. Gute Idee, aber scheiße umzusetzen. Verdammte Hacke, ich brauch endlich mal ne Hebebühne. Das ist NICHT lustig. Besonders bei 2,04m Körpergröße sind Arme manchmal verdammt hinderlich. Aber gut, daß ich die Kupplung abgemacht habe, die war tatsächlich noch die erste. Viel Belag war da nicht mehr druff, bald hätten die Nieten geschliffen. Auch Einlaufspuren auf der Druckplatte. Neue Kupplung? Eigentlich wäre die angesagt. Also bei normalen Schraubern. Aber ich hätte da noch... Das ist die Kupplung aus dem 32BQP, die ich am alten Motor mal gemacht hatte. Die hatte ich aufgehoben, weil erst 30.000km gelaufen, die is sicher noch für 80.000km gut - wer weiß, ob die der Jägervari noch erreicht - natürlich hoffe ich das, aber ich denke, wenn nach der Zeit bei nem geschenkten Auto die Kupplung den Schlappen in die Luft wirft, wär das ok... Also drangebaut, zentriert mit meinem Plastikzentrierdorn. Der hat seine 2,50 Euro wirklich verdient inzwischen... Dann Schicht im Schacht. Beide Schrauber ganzkörperverölt und geschafft. Sollte mal gut sein. Ach ja - Radschrauben habe ich inzwischen zusammen, hatte in der heimischen Garage noch ne Box mit 30 Schrauben von der richtigen Sorte. Sollten mal reichen. Danke an alle Geschenkangebote trotz alledem. Gut zu wissen, daß man auf die Teilelager anderer zurückgreifen könnte. Und noch ne Randbemerkung: Die Winterräder sind auch aufgezogen. Da muß ich nochmals den orangenen Streifen an ein paar Stellen nachziehen, dann sind die auch erledigt. Zu den Reifen insgesamt muß man sagen: Sie sind TÜV konform, trotzdem sollte Martin, der zukünftige Besitzer, schonmal auf neue Pneus sparen. Lange wird der mit denen keinen Spaß haben...

4 Kommentare

Kommentar von: Mulhacen [Besucher]
Der alte KLE muss immernoch Untertage arbeiten...tztztz
16.06.09 @ 09:17
Kommentar von: Peer [Besucher]
Vielleicht tun es für den Anfang auch mal ordentliche hohe Auffahrrampen. Ist auf jeden Fall besser als die Kasperböcke. Da bekommt man ja schon beim Zuschauen Klaustrophobie. ;-)
17.06.09 @ 09:56
Kommentar von: Kai [Besucher]
Auffahrrampen stehen bei mir rum und stauben ein ...
17.06.09 @ 09:59
Kommentar von: KLE [Mitglied] E-Mail
Auffahrrampen habbich auch - und?
a) Mit Rädern druff kommt man nicht so gut an die Schrauben der Antriebswellen
b) viel höher kommt der damit auch nicht.
c) ohne Kühlwasser fahr ich den Bock nicht uf Auffahrrampen ;-)
17.06.09 @ 11:34