Let´s call it Fusselator

Ganz ehrlich? Ich hatte mir keinen Namen für meinen Rollator ausgedacht, aber als Maic über Facebook den Rollator „Fussel-lator“ genannt hatte, stand für mich der Name fest. Also habe ich einen Aufkleber gestaltet und geplottet und auf die Platte vorne geklebt.

Fusselator

Genauer gesagt sind das 3 Aufkleber: Ein schwarzer, ein roter und ein weißer.

Der Lack ist an den meisten Stellen einigermaßen trocken, richtig durchgetrocknet ist er noch nicht. Aber es sind ja noch ein paar Tage bis zum Flashmob.

Im Restpostenmarkt war ich auch nochmal und hab ne Ballhupe für 2 Euro und ein paar Zerquetschte gekauft, Den Halter mußte ich anpassen, der war für dünnere Rohre.

Ballhupe

Das Gitter am Boden habe ich wieder eingesetzt. Und natürlich kam das Kennzeichen wieder dran. Und auch die Vorderräder habe ich so gut es ging gereinigt und wieder drangeschraubt.

Fusselator

Die Schweißstelle an der Stoßstange habe ich beklebt und eine Plakette drüber geschraubt. 50 Jahre bewährter Kraftfahrer – ich bin schon gefahren, da war ich noch nicht einmal von meinen Eltern geplant 😉

50 Jahre bewährter Kraftfahrer

Jetzt wollte ich das Ding auch komplett sehen – tatatata: Der fertige Fusselator:

Fusselator

Fusselator

Fusselator

Bleibt aber ein Problem: Vorne soll die Kühlbox drauf, aber die ist zu hoch und versaut total die Optik.

Fusselator

Die Bierkiste solo draufstellen wär ne Alternative, aber warmes Bier will ich auch nicht. Mal sehen, ob ich kurzfristig noch ne kleinere Box auftreiben kann…

Share:

9 thoughts on “Let´s call it Fusselator

  1. Das zählt nicht,ist so kein Rollator,sondern eine Rasenwalze,also ein Gartenwerkzeug.Die Plakette ist nicht übertragbar,aber wer wenig Haare auf dem Kopf,könnte sie schon bekommen.:-)

  2. Na dann hast Du ja für das nächste Jahr schon eine Aufgabe. Gitter runter, exakt passende Kühlbox selber bauen. Bis dahin findest Du sicher zwei passende Kunststoffwannen, die ineinander passen. Metallkiste drumrum, Eiswürfel oder Coolpacks in den Zwischenraum der Wannen, Deckel drauf und los.

  3. Nimm irgendne Kiste mit Deckel und mach Eiswürfel o.ä. rein und leg die Bierbuddeln da rein, anders haben die ach so kultigen Cola-Cooler auch nich funktioniert.

    Und sollte die Hupe nich oben an nen Griff? An den Andern dann ne Hello-Kitty-Fahrrad-Klingel?

    Und für nächstes Jahr kannste ja noch was modden: Jede Menge Rückspiegel und Fahrradlampen vielleicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.