Windschutzscheibe ist ein Arschloch

Gestern wollte ich zusammen mit dem Engländer die Windschutzscheibe wechseln. Eigentlich Routine, gerade bei ner geraden Scheibe.

Die Sackratte bot erstmal ne ungewohnte Hürde – der Sack war mit der Dichtung verklebt, das ging so nicht ab.

Dichtung

Ich musste das rausschneiden, Erst grob später habe ich dann die Gummiränder auch weggeschnitten.

Scheibenrahmen

Gut, dass ich von der kaputten Scheibe des Schlachters die Dichtung aufgehoben hatte. Neue Scheibe rein – ich hatte sie daheim „entmoost“ – und dann zu zweit eingebaut. Alte Methode mit Wäscheleine. Flutschte nur so rein. Der Engländer klopfte rundum noch die Dichtung in Position. Knacks!

gesprungene Windschutzscheibe

Wir vermuten, dass die Scheibe da schon am Rand einen Knacks hatte, oder etwas in der Dichtung steckte. Was ein Scheiß. Alles für die Füße.

Letztendlich haben wir gleich noch am Abend am Werkstattrechner bei eBay ne neue Scheibe bestellt.

Ich habe zwar Faceliftstoßstangen, aber ich hatte jetzt schon einige Arbeit in die Wellistoßstange gesteckt. Die muss doch zu retten sein. Die Halter waren Matsch.

Stoßstangenhalter

Die von der Faceliftstoßstange sind leider anders. Also richten. Ein guter Tipp vom Engländer: Der improvisierte Amboss.

Ambos

Einen Hammer fest im Schraubstock eingespannt. Geht auch mitm Fäustel – dass ich da nicht selbst druff gekommen bin… Gekloppt, gequetscht, gebogen – irgendwann hatten die Halter wieder annähernd die originale Form.

Stoßstangenhalter

Das Plastik war auch verformt an den Stellen, an denen die Halter verschraubt waren.

Verformte Stoßstange

Das ließ sich mit der Heißluftpistole richten. Anprobe.

Anprobe

Die seitlichen Halter muss ich am Fahrzeug noch etwas anpassen, aber sonst sieht es gut aus.

Die Spoilerlippe war gebrochen. Auf die paar Kabelbinder kam es nicht mehr an. Im Gegenteil, ich finde das sportlich.

Spoilerlippe nähen

Den lockeren Lack habe ich abgeschliffen und dann mit Kunststoffprimer vorgearbeitet.

Stossstange grundieren

Und mattschwarz drübergerotzt.

lackieren

Hoffe, das hält besser, als der letzte Lack – wenn nicht, wird eben ab und an wieder mit der Dose drübergeblasen…

Share:

6 thoughts on “Windschutzscheibe ist ein Arschloch

  1. Oh wie ich das kenne und hasse….auch beim Scirocco kann das mal vorkommen.

    Bis jetzt steht meine Quote allerdings ca. 50:2 für mich…zum Glück.

    Die Nächste Scheibe schön mit Silikonspray einsulchen und vorsichtig leicht!!! mit der flachen HAnd beiklopfen. Das muß fast von selbst passend rutschen.

    Ja ich weiß, kluge Rede nachdem sowas passiert ist, aber mehr kann man halt nicht machen. Wenn´s mal dumm läuft dann eh immer gleich richtig…

    Aber wem beim Schrauben noch nie was kaputt gegangen ist, der hat noch nie richtig geschraubt…ein bissl Schwund ist immer. Auch wenn´s ärgert. Da hilft nur Zähne zusammenbeissen und weitermachen. ;o)

  2. KLE wollte sie noch trocken einsetzen aber ich hab se vorher noch den Gummi eingesprüht… Aber dach dem ersten leichten!! klopfen mit dem Handballen auf den Gummi gabs auf einmal so zwei seltsame Gesichtsentgleisungen in der Hölle. So ein Fick! Ärgert mich jetzt noch.. Hab schon 1000 Scheiben eingebaut aber sowas passiert halt…mal:-). Aber alles wird gut!

  3. Na beim trocken einsetzen hätte sie sogar beim einziehen schon reißen können. Keine gute Idee!

    Aber wie´s halt so ist…Scheiße passiert halt mal. Da hilft auch kein Ärgern…gibt nur graue Haare…ich geb´s zu ich hab mittlerweile auch schon einige davon. Ärgern tut man sich bei sowas halt ganz automatisch trotzdem.

    Naja…neuer Versuch, neues Glück! ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.