Zu nackt

Meine Küche wird immer wohnlicher. Inzwischen ist mein alter Küchentisch eingezogen. Ein Erbstück einer Tante. Und so konnte ich die restlichen Handlampen aufhängen – tiefer als die anderen.

Die Lampe werde ich noch einmal abschrauben, ich traue den Dübeln nicht. Nur einer hat einigermaßen gepackt und das klemmt jetzt irgendwie. Da müssen Hohlraumdübel rein, das ist eine Rigipsdecke mit Hohlraum darunter.

Jetzt hängen da sechs Lampen mit je 4W – ist mir ehrlich gesagt etwas too much. Da kommen demnächst 2W LED Birnen rein. Nicht (nur) wegen dem Stromverbrauch. Es ist mir einfach zu hell für eine gemütliche Atmosphäre.

Der Tisch ist auch so lala. Ich hatte einmal die Platte gestrichen, aber da sind Abplatzer dran. Auch hat der Tisch inzwischen ein paar Flecken, die einfach nicht mehr aus dem Kunstharzlack mehr herausgehen. Mir würde ja eine Schaltafel als Tischplatte gefallen, aber die gibt es nicht in der richtigen Größe (70cm x 120cm). Die Stühle sind auch ein Provisorium. Gab es zur Einbauküche dazu und ich musste damals alles mitnehmen. Aber ich finde die furchtbar hässlich.

Was mich jetzt aber am meisten stört, sind die nackten Wände. Da kommen noch jede Menge Jägermeister Schilder und Tafeln hin. Aber eines nach dem anderen.

Irgendwer hatte in einem Kommentar gemeint, ich solle doch die zusätzlich eingefügte Edelstahl Spülmaschine optisch anpassen. Und ich musste zugeben, da ist was dran und so habe ich es getan.

Ich habe zunächst die Fläche mit weißer Folie kaschiert und dann die Kanten mit Holzfolie beklebt. Meine neue Wohnung hat die Hausnummer 54 und anfangs habe ich mir das mit der Eselsbrücke Studio 54 gemerkt. Ich habe es nicht so mit Zahlen oder auch Namen etc. Und irgendwie lag dann dieses Spiel mit dem Studio 54 Logo nahe…

2+
Share:

7 thoughts on “Zu nackt

  1. Atmosphäre durch nette Beleuchtung ist fein, doch denk daran, dass Du in der Küche gelegentlich auch mal Licht zum Arbeiten brauchst (besonders, aber auch nicht nur auf den Arbeitsflächen). Überlege mal ob eine zusätzliche starke Lampe, extra zu schalten oder vielleicht mit Dimmer, machbar ist.

    0
  2. Die Lampen über dem Esstisch sind recht schön, machen bestimmt ein tolles Licht, in der KÜche kommt ja noch mehr Licht rein, alles gesamt wirkt doch gemütlich und das mit der Küchenrückwand sieht klasse aus.

    LG Emilie

    0
  3. Neulich gabs hier bei Aldi so moderne LED-„Glühbirnen“. Die kann man einfach per Standardlichtschalter in 3 Helligkeitsstufen schalten. Eine gute und praktische Erfindung! Genau die hängt auch bei mir in der Küche, um sie den unterschiedlichen Situation anpassen zu können. Dieses nützliche Leuchtmittel kann ich bedenkenlos weiterempfehlen!

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.