Zusammenfügen was zusammen gehört

Zu den Türen fehlten noch die Gegenplatten. Also ein 3mm Blech genommen und zwei Platten geschnitten, gebohrt und fluchtend Muttern drangebraten.

Gegenplatte

Grundiert und mit Mike Sanders eingeschmiert und erst einmal lose montiert.

Türscharnier Framo

Die Löcher habe ich etwas größer gebohrt, es sind 6er Schrauben und 8er Löcher. So kann man leicht variieren bei der Montage.

Dann die Türhaut mit Karosseriedichtmasse/-kleber eingeschmiert.

Türblatt Framo

Jetzt wurde aus 2 Teilen eins. Natürlich habe ich wie immer meine geliebten Blindnieten eingesetzt.

Tür Framo

Am unteren Ende hatte ich keine Kante mehr, um etwas festzunieten. Da musste viel Karosseriedichtmasse herhalten in der Hoffnung, dass das hält.

Tür Framo

Um das in Form zu halten, bis es ausgetrocknet ist, habe ich auf beiden Seiten ein Vierkantrohr angelegt und das mit Schraubzwingen zusammengezogen.

Türschloss habe noch keines, aber das ist zusammen mit einer Zierleiste und einem Türscharnier bereits auf dem Weg.

Klar, jetzt hat erst einmal der Schlachter Vorrang, aber die Tür ist nach dem Trocknen im Prinzip so weit, dass ich die erste Türverkleidung bauen kann.

Share:

4 thoughts on “Zusammenfügen was zusammen gehört

  1. Sachma, wat ich mich die ganze Zeit schon frage: sind Nieten eigentlich wasserdicht nachher? Ich mein man zieht den Nagel ja durch die Niete, staucht diese und knipst ihn ab. Dat is doch im Leben nicht dicht, oder hab ich nen Denkfehler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.