Attentat auf die Wasserversorgung!

Vorbereitungen fürs Hallengrillen. Ich hab?s schon oft geschrieben: Ich habe in der Hölle kein fließendes Wasser, sondern einen großen Kessel mit Pumpe dran, der Waschbecken und Toilettenspülkasten speist. Und vor so einer Party füllt man den Kessel besser noch einmal. Dazu liegt ein Gartenschlauch zum Garten meiner Vermieterin. Also dahin und Wasser marsch. Es kam aber kein Wasser an.
Der Schlauch geht durch die Rückseite des Gebäudes an einem Trafohäuschen vorbei zum Garten.

Gartenschlauch

Das Trafohäuschen wurde neu gestrichen und die Drecksäcke von Maler standen wohl nicht so auf meinen Schlauch und haben ihn bündig zum Gebäude abgeschnitten. Was Drecksäck. Ich hab dann ma improvisiert und das provisorisch geflickt. Leider hatte ich nur eine kurze Hülse, die so lala in den Schlauch paßte. Ganz dicht war?s nicht, aber der Hauptteil des Wassers kam durch.

Gartenschlauch

Der Wasserboiler is angeschlossen, ich nutzte das warme Wasser – der Boiler schafft tatsächlich auch furchtbar heiß – um die Toilette mal durchzuputzen. Samstag werden wohl auch weibliche Gäste kommen und irgendwie äh, ja, binnich wohl ein Schleimer :.

Werkstattoilette

Ich wollte noch viel mehr schaffen, aber die Wassergeschichte hat mich ziemlich aufgehalten. Immerhin habe ich einiges zur Partyrefinanzierung zusammengesammelt XX(

Pfand

Der 5ender bekam auch noch nebenbei ein wenig Farbe ab – diesmal seidenmatt schwarz – im Radkasten wäre es eigentlich wieder egal gewesen, weil noch UBS drüber kommt.

Radkasten

Aber die Farbe kommt auch in den Motorraum. Der war bisher noch in der Originalfarbe der 5enderbasis: weiß. Und ich finde schwarze Motorräume, die nicht vom Motor ablenken, einfach schick. Und schwarz paßt einfach zu jeder Außenfarbe, die vermutlich nicht so bleiben wird, wie sie derzeit ist.

Stehwand

Eigentlich sollte der Motorraum komplett rausgelackt sein, bevor der neue Motor reinkommt. Ich bräuchte einiges mehr Zeit vor der Aktion am Samstag, daß wir den Motor dann endgültig reinsetzen könnten. Scheiß Timing würde ich sagen…

3 thoughts on “Attentat auf die Wasserversorgung!

  1. In allen ATU-Filialen gabs vor ner Weile jede Menge Schlauch-Zubehör, also auch Verbinder, von Wolf für schmales Geld, hatten wohl nen Riesenposten abzusetzen. Ansonsten findste sowas ja auch in jedem Baumarkt. Damit sollte es verhältnismäßig dicht zu kriegen sein, zudem issses bei Frost (oder der nächsten Malerei) dann auch trennbar.

  2. Ich hoffe bloß, dass der Brauchwasserrückschlauch Deines Lokusmobiliares einen etwas größeren Durchmesser hat, oder Du eine starke Pumpe vorgeschaltet hast 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.