Rituelle Mofazerflexung

Heute kam ein Anruf: Björn rief an, der mit seiner Julia derzeit auf Hochzeitsreise unterwegs ist – mit dem Mofa von Münster nach Mainz. Abschluß der Reise: Mein Hallengrillen. Eines der Mofas läuft wie ein Uhrwerk, das andere zickt jede Etappe mehr. Eine neue Kette ist schon verbaut etc. Björn sicherte sich ab, ob ich im Notfall entgegenkommen könnte und ihn, bzw. Julia mit dem havarierten Mofa bergen könnte, falls das Höllengerät es nicht schafft. Klar, macht man. Ursprünglich wollten die beiden die Mofas nach der Reise bei eBay versteigern, aber jetzt steht fest, nur das Uhrwerk kommt unter den Hammer. Die Zicke wird rituell beim Hallengrillen in kleine Stücke zerflext.

Apropos Grillen – was is da das Wichtigste? Genau, der Grill, den habe ich gestern rausgeholt und schonmal sauber gemacht.

Werkstattgrill

Der Boden war weiter durchgerostet seit dem letzten Jahr. Ich hatte den schon teilweise ersetzt – jetzt kam noch ein neues Blech zusätzlich rein. Ich werd das Ding wohl noch Jahrelang immer wieder zusammenflicken, denn der Grill is einfach schön groß für so ne Aktion… Im Restpostenmarkt habe ich auch mal nen Riesensack Holzkohle geholt. Hab zwar noch welche, aber sicher ist sicher. Bei der Gelegenheit habe ich in eben jenem Gartenschlauch Fachgeschäft auch nen Schlauchverbinder geholt und die improvisierte Schlauchverbindung anständig gemacht.

Schlauchverbindung

Es wird zwar einige Zeit dauern, bis ich wieder den Kessel füllen muß, aber ich kenne mich, wenn ich das jetzt nicht gemacht hätte, stände ich beim nächsten Mal wieder vor dem selben Problem.

In der Vorhölle haben auch meine Vermieter sperrige Dinge zwischengelagert. Das trenne ich noch mit Fahnen ab. Die hatte ich daheim vergessen, konnte aber schon einmal meine neuen Passat-Fahnen aufhängen. Eine milde Gabe von Felix.

Passatfahnen

Keine Angst, ich verhänge nicht alles, aber die Sachen meiner Vermieter gehen meine Gäste nix an. Genau, wie wenn meine Vermieterin eine Feier im Gewölbekeller hat, dann sehen die Gäste nix von meiner Werkstatt.
Und in der hab ich auch aufgeräumt. Keine Angst, Ihr werde es als sehr chaotisch empfinden. Ich will Euch keine aufgeräumte Werkstatt vorgaukeln – würde bei Stammbloglesern eh nicht klappen. Aber die Wege gehen, ohne immer aufzupassen, daß man nirgends stolpert, das sollte schon drin sein. Und das geht inzwischen.

Werkstatthölle

Jetzt nochn bissi die Vorhölle ordnen – ja, ich bin langsam ready for Party…

6 thoughts on “Rituelle Mofazerflexung

  1. Ich komm übrigends nich.
    Hab den großen Gastank noch nich montiert, Der Wagen zickt ein weng und Sa/So ist ein Tunier vom Bogensportclub….

    Aber viel Spass euch allen 🙂

  2. oho – ein Gartenschlauch-Fachgeschäft. bin a weng neidsch drauf, denn so was muss ich wohl bald auch aufsuchen, da die herkömmlichen Waschmaschinen-amschlüsse bei mir nicht reichen.
    Euch guten Appetit und frohes Schaffen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.