Bericht/Bilder Rust’n’Roll 2010

Wie? Bericht vom Rust’n’Roll? Die Fusseltuner waren doch in Alzey auf dem Käfertreffen in Alzey? Nun, da mich das Thema interessiert hat und ich nicht überall sein kann, bat ich im Fusselforum, daß mir jemand einen Bericht schreibt und Dr. Reiche war mal so nett:


Letztes Wochenende war der Auftakt zum ersten Rust’n’Roll, dass von den Sourkrauts aus Berlin auf die Beine gestellt wurde. Geplant war eigentlich ein Eintagestreffen am Samstag mit Abreise am Sonntag und für diejenigen, die eine lange Anreise hatten war für Freitag nur Notzelten ohne Unterhaltung geplant. Pustekuchen! Schon als ich mit meinen Kumpels mit den Mopeds in der Nacht von Freitag zu Samstag anreiste, war der Platz schon zur Hälfte gefüllt, aus jeder Ecke schallte Stimmungsmusik und man hatte den Duft von gegrillten Würstchen und Buletten in der Nase.
Dann hieß es erst einmal Zelt aufbauen, ein zwei Bierchen mit den Nachbarn trinken und Früh um 4 ab in die Koje. Es war für alle eine kurze Nacht, denn als halb 6 morgens Nana Mouskouris “Guten Morgen Sonnenschein” zum 10ten mal über den Platz hallte, waren alle wach.
Über den Tag hinweg fand sich immer mehr rostiges Blech auf dem Platz ein. Allerdings hat man einige Fahrzeuge vermisst, die sich vorher auf der Rust’n’Roll-Seite angemeldet hatten, wie z.B. Helge Thomsen mit seinem Granada. Vielleicht hat einige das durchwachsene Wetter daran gehindert anzureisen. Das Wetter hat aber keinen daran gehindert ordentlich Party zu machen und Benzingespräche zu führen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt mit Getränken und Essen zu moderaten Preisen.

Jetzt zu ein paar Fahrzeugen:

Pritsche mit hübschem Dachgarten.

VW Bus T2a Pritsche Ratte

Eigentlich kann die Hülle eines Trabants nicht rosten, da sie aus Duroplast besteht. Man kann aber mit Rostlack nachhelfen.

Trabant im Rostlook

Auch sehr originell war dieser 2er Golf. Dieser war mit Bambus beklebt.

VW Golf 2 Bambuslook

Es gab aber nicht nur Rostiges zu sehen, sondern auch Originale. Dieser Käfer ist im originalen Zustand mit historischen Kennzeichen.

VW Käfer

Zum anderen gab es auch diesen VW Iltis zusehen.

VW Iltis

Ein sehr schick gemachter Passat in manilagrün.

VW Passat 32B Zweitürer manilagrün

Anmerkung KLE: Da bemühe ich mich, die Farbe auszurotten und dann lackiert einer absichtlich einen Wagen in der Farbe – Sauerei >:XX

Ein ganz besonderes Highlight war auch dieser radikal umgebaute Käfer.

VW Käfer Rust Rod

Volksrod

Auch die Fahrzeuge aus dem Autohaus Fickfrosch haben sich sehen lassen.

Kennzeichenhalter Autohaus Fickfrosch

Man konnte außerdem sein Prachtstück mit einem Pinstripe von HotRod-Paint-Shop veredeln lassen.

Sven vom Hot Rod Paintshop bei der Arbeit

Am Nachmittag fand noch eine Rundfahrt über 30km durch die Landschaft Thüringens statt. Am Abend gab es dann noch das Beerace. Dort ging es darum auf einem klapprigen Drahtesel im K.O.-System eine Strecke von ca.100m zufahren und zwischendurch noch eine Flasche Bier zu leeren. Im Anschluss wurden dann die Pokale für das schönste Fahrzeug, den schönsten Dachgarten und die weiteste Anreise vergeben.
Trotz, dass sich Regen und Sonne immer wieder abgewechselten, lies sich niemand die gute Laune nehmen und es wurde zu einem gelungenem Treffen und jeder hofft auf eine zweite Auflage.


Danke an Dr. Reiche für den Bericht und die Bilder – wir reichen noch Bilder nach, die landen dann in der Galerie.

Share:

4 thoughts on “Bericht/Bilder Rust’n’Roll 2010

  1. Man konnte außerdem sein Prachtstück mit einem Pinstripe von HotRod-Paint-Shop veredeln lassen.

    Welches Prachtstück??????;-)

    Manilagrün steht dem 32b außerordenlich gut, das Autohaus Fickfrosch sollte die ganze Firmenflotte in dieser tollen Farbe lackieren lassen!

    Gruß Joschy

    Scheiße mit dem ReCaptcha!

    Scheißescheißescheiße!!!!!!!

  2. Klasse Fotos, der Käfer mit dem Mafia-Airbrush ist richtig genial. Ist öfters zu sehen hier, so wie die anderen Käfer….Wahnsinn was die auf die Beine gestellt haben:)

    Ich habs leider verpasst, die Alltagsschlampe war noch in der Werke.. hoffe es gibt ein nächstes Treffen.

  3. Der Einstieg des Berichts erinnert mich stark ans letzte Festival (siehe Video-Impression oben)
    Wie verhalten sich die Rost-Karren wenn die schmutzig werden – sieht das auf Dauer “gut” aus?
    Mit frescogrün hat VW zu Glück eine das manilagrün ins Jahr 2000 übersetzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.