Is schon interessant, wie meine Taunus-Brocken verbaut werden…

Als ich angefangen habe, meinen 2er Taunus zu schlachten, kamen diverse Teileanfragen. Unter anderem wollte einer das Blech rund um die Heckleuchten auf beiden Seiten. Rostet der da so stark? Unsinn, ist natürlich für einen Umbau und zwar für eines meiner Lieblingsautos. Ich habe inzwischen ein paar geheime Spionagefotos von dem Fahrzeug bekommen, in den die rein sollen:

Da gibt einer richtig Gas mit seinem Kübel. Da steckt richtig Kohle, Arbeit aber auch Leistung drin.

Ich habe kein besseres Foto vom Motor, das is ein Subaru Boxer. Für die Nicht-VW-Schrauber: VW ist ja nicht die einzige Firma, die Boxermotoren gebaut hat. So gibts z.B. von Subaru oder Alfa Romeo Boxermotoren, die man mit Adapterplatten in den Käfer/Kübel setzen kann. Is ne Riesenfrickelei, geht aber, man bekommt einen modernen Motor und verliert den typischen Boxersound nicht vollkommen. Und von Subaru gibts sogar Turbo-Boxermotoren…

Die Bremsanlage ist dementsprechend dimensioniert. Das sieht verdammich nach Porsche-Teilen aus. Die Fechn sind auch für Zuffenhausener Fahrzeuge gedacht.

Freunde, das wollt Ihr nicht bezahlen. Da waren meine herausgetrennten Bleche um die Heckleuchten Portokasse dagegen.
Ich habe die Taunus-Heckleuchten nicht an meinen Kübel gehalten, weiß nicht, ob das nach etwas aussieht – ich werde es hoffentlich sehen, ich habe um Bilder mit den Heckleuchten gebeten, wenn die drin sind. Oder man sieht den Wagen mal live – bin ja viel genug auf Käfertreffen mit meinem eigenen Kübel unterwegs….

3 thoughts on “Is schon interessant, wie meine Taunus-Brocken verbaut werden…

  1. Mannometer, lecker das ding!

    motor sieht mir nach sauger aus, also wahrcheinlich EJ22, 2,2 Liter sauger 136ps, 180 NM drehmoment und läuft und läuft 😉 beie bremsen würd ich auch sagen porsche, wird n geiles audo^^

    hoffentlich kommt son motor 8ode rne golfgurke 😀 ) auch ma in meinen 03^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.