Der traditionelle Aprilscherz 2022

Es war natürlich ausgemachter Blödsinn. Eine Tablette, die aus Essig einen dieselähnlichen Kraftstoff macht, gibt es (noch) nicht. Es handelte sich natürlich um meinen traditionellen Aprilscherz dieses Jahr.


Innovation aus Mainz

Die Dieselpreise explodieren. Heutzutage Tanken fahren ist der Horror. Ich hatte das Thema eigentlich schon lange ad acta gelegt, aber ich hatte vor Jahren schon einmal Versuche unternommen, Salatöl zu tanken.

Mein Fazit damals: Natürlich laufen die alten Diesel mit Salatöl. Es stinkt erbärmlich, wenn der Anteil an Salatöl zu hoch ist, springt die Karre schlecht an, aber wenn man so im 50:50 Mix fährt merkte ich kaum Nachteile.

Ich hörte auf weiterzuexpertimentieren, als der Salatölpreis anzog und der finanzielle Vorteil schwand. Auch wurde es steuerlich immer mehr bedenklich, weil auch der Staat merkte: UPS! Da geht ja Kraftstoffsteuer flöten.

Nun ist der Dieselpreis so hoch, dass sich Tanken mit Salatöl wieder lohnen würde. Und was passiert? Der schreckliche Ukraine Krieg. Ich verachte Krieg in jeglicher Form. Ich denke, das muss ich nicht extra schreiben. Aber als Folge dessen fangen die Hamster-Lemminge wieder an Regale leerzukaufen. Diesmal nicht Klopapier, sondern Salatöl.

Ich muss das nicht verstehen. Ich könnte jetzt warten, bis bei all diesem Idioten das MHD des Öls abläuft und das abgreifen zum Tanken – aber bis dahin?

Ich habe jetzt in einer Telegram Gruppe gelesen, dass man natürlich auch unter bestimmten Voraussetzungen Essig in den Tank kippen kann. Scheiß auf Salatöl! Essig ist viel billiger! Aktuell kostet der Liter einfacher Essig bei Aldi 39 Cent.

Bitte jetzt nicht einfach Essig in den Tank kippen! Das wird definitiv Eurem Motor schaden!

Ich wohne ja in Mainz, das für den BionTech Impfstoff berühmt ist. Ein ehemaliger Mitarbeiter der Firma hat sich jetzt selbstständig gemacht und hat mit seiner Firma Vinegar Fuel eine Tablette entwickelt, die aus Essig in einen dieselähnlichen Kraftstoff verwandelt

Man muss einfach eine Tablette (30 Stück 2,99€) auf 1l Essig geben, warten bis sie sich aufgelöst haben und losfahren. Ich habe mich jetzt angemeldet für das Testprogramm, meine ersten Tabletten werde ich diese Tage bekommen und dann geht’s los.

Ich riskiere nichts. Macht mein Motor im Pirat schlapp während des Tests, bekomme ich eine Motorüberholung. Ist das nicht möglich einen Austauschmotor. Sie suchen noch Tester mit einem Dieselfahrzeug. Bei Interesse kann ich den Kontakt herstellen. Da es bisher noch keine Essigtankstellen gibt, muss man eben noch umständlich den Essig aus Literflaschen aus dem Discounter in den Tank kippen.

Und was ist mit der Steuer? Ich bekomme eine Ausnahmegenehmigung, dass ich nicht als Kraftstoff versteuerten Essig zu Testzwecken fahren darf. Letztendlich soll aber auf den Liter Essig eine Energiesteuer von ca. 50 Cent/Liter kommen, wenn man es in den Tank kippt. Damit kommt man immer noch auf unter 1€/Liter. Wenn jetzt nicht der Essigpreis anzieht…

10 thoughts on “Der traditionelle Aprilscherz 2022

  1. Hallo KLE,

    das klingt ja hochinteressant mit der Tablette von Vinegar Fuel. Nachdem ich früher auch schon Erfahrungen mit Salatölbetrieb sammeln durfte, siehe http://www.imperium.de/907/309/ , wäre ich auch jetzt aufgeschlossen für was Neues und würde die Tabletten sehr gerne in meinem Diesel testen.

    Könntest Du den Kontakt zum Bezug der Tabletten herstellen?

    Danke im Voraus und beste Grüße
    Fabian

    PS: Gut, dass die Tabletten nicht blau sind … 😉

  2. Oha, das ist mir auch vollkommen neu…
    In den USA gab es doch mal eine Studie, die bei niedrigverdichteten Benzinern ohne Turboaufladung Versuche mit Cola und darin aufgelösten Viagratabletten experimentiert haben. Der Leistungsverlust soll nicht so drastisch gewesen sein und vom Geruch her wohl eher angenehmer als die Salatöl oder -essigvariante. Angeblich wurden das gestoppt, weil Schäden an Katalysatoren auftraten und das Gemisch nur für Fahrzeuge ohne Abgasreinigung möglich ist.
    Weiß jemand näheres dazu?
    Bin für alle Vorschläge unter 1 Euro/l zu haben!
    Schönen Gruß
    Semaphorix

  3. Schade…seit Tagen warte ich gespannt auf die neue Rubrik „BTR-80“, aber statt Deinen Lesern endlich mal die viel spannendere Story von dem ausgebombten Radpanzer zu erzählen, den Du letzte Woche günstig bei ebay.ua „geschossen“ hast und Dir zum Wohnmobil fusseln willst, kommste hier mit Essig-Diesel um die Ecke. Dabei klangst Du vergangenes Wochenende am Telefon doch noch so begeistert über den Zufalls-Schnapper…
    Oder hattest Du in der ersten Auktions-Euphorie vielleicht kurzzeitig den Diesel-Durst des Russen-Schlachtschiffs vergessen und suchst vor dem Umbau nun erstmal nach Möglichkeiten, um das Projekt bezahlbar zu halten? Naja, halt mich jedenfalls mal auf dem Laufenden mit den Diesel-Tabletten. Als Ein-Mann-Taxi-Betrieb bin ich von den hohen Spritkosten ja ebenfalls stark betroffen. Weil auch der AdBlue-Harnstoff ja um Einiges teurer geworden ist, experimentiere ich momentan schon mit einer schrittweise erhöhten Beimischung von Mittelstrahl-Eigenurin. Bin da aktuell bei ca. 70:30 – das verträgt der Benz ganz gut und ist im Geldbeutel schon deutlich spürbar.

    Grüße, schönes Wochenende & einen ebenso schönen….MONATSANFANG 🙂

    1. Um Himmelswillen nein! Die Tabletten sind zwar biologisch abbaubar, der Essig bleibt aberr weiterhin sauer, wenn ich es recht verstehe.

  4. Was sollen blöde Tabletten. Ich kipp das Zeug einfach so in den Tank. Notfalls mit etwas Bremsenreiniger den Start unterstützen und dann läuft der alte Bauerndiesel – hoffentlich!

  5. Die Verwendbarkeit von Salatöl ist weitgehend bekannt, Essig ist ein Geheimtipp geblieben. In meiner Zeit als Redakteur bei der WDR-Hobbythek entwickelte ich für Jean Pütz eine gute Methode, um Essig mit Hausmitteln in Kraftstoff aufzuwerten. Das Verfahren ist nicht sonderlich kompliziert, ich verwende es bis heute. Kurz vor der geplanten Ausstrahlung erhielt der Intendant einen bösen Anruf vom Interessenverband der Mineralölindustrie.
    Die fertige Sendung landete dann im Giftschrank im Keller des Funkhauses am Appellhofplatz in Köln.
    Blöderweise zeichneten wir damals nicht digital auf, sondern noch mit Betacam-MAZ. Ansonsten wäre diese tolle Folge heute wohl zum Quotenhit auf Youtube geworden.
    Ein Ergebnis der damaligen Versuche war übrigens, dass sich der Einsatz der etwas teureren Essigessenz sehr lohnt. Die verbrennt wesentlich schonender und übt eine gewisse Selbstreinigung der Brennräume aus. Vielleicht kannst du das im Rahmen deiner Erprobung auch einmal versuchen.

  6. Ihr seid alle so rückständig. Ich arbeite an einer Kappe die die Wut über zu hohe kraftstoffpreise direkt via USB-Kabel in vortriebsenergie umwandelt. Bei genug Zorn reicht es die zünd/oder glühkerzen herauszunehmen und das Fahrzeug nur mit dem anlasser Motor und der fahrzeugbatterie zu betreiben!

  7. Hahaha,

    an der Goldgrube 14, gleich neben an, der neuste Zauberstoff. Coole Idee!

    Zu den Hamster-Lemmingen: Man munkelt, dass die Regale in angrenzenden östlichen Ländern voll mit Klopapier und Speiseöl sind, weil die Preise viel höher als in der BRD sind. Wenn man jetzt einen Sprinter hat und am WE sowieso zur Familie heim fährt, könnte man das billigere Zeug doch gleich für das ganze Dort mitnehmen? Ist aber wohl eine Verschwörungstheorie und der gescholtene einheimische Lemming wird wohl aus Dummheit seine kleine Mietwohnung mit Speiseöl vollrümpeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.