Bericht / Bilder von den Lufthansa Classics Hattersheim 2011

Am vergangenen Samstag machte ich einen Ausflug zu den Lufthansa Classics in Hattersheim.

Lufthansa Classics Hattersheim 2011

Die Veranstaltung geht über das Wochenende, aber da es keinen Eintritt kostet, kann man da auch einfach mal, so wie ich, für 2 Stündchen vorbeifahren, übers Gelände bummeln und sich danach wieder gepflegt verkrümeln. Hauptveranstaltungsgelände ist ein Park, der inoffiziell in 2 Teile geteilt ist. Die „Hauptwiese“ haben sich diverse Clubs über die Jahre fest einverleibt und die „hintere Wiese“ teilt sich der Rest auf. Auf der Hauptwiese spielte eine Rock?n?Roll Band, in der angrenzenden Fußgängerzone laden diverse Caf?s zum Sitzen im Freien ein, das Wetter stimmte – es ist wirklich nett da. In einem Innenhof – ich nehme an, das ist das Rathaus, gibt es immer eine Sonderausstellung. Diesmal war es ein Vergleich Ost/Westdeutsche Oldtimer.
Da stand dann z.B. ein Opel Blitz Lieferwagen…

Opel Blitz Lieferwagen

…neben einem Framo als Ostpedant.

Framo

Auch Mopeds gehörten dazu – UPS! Dieses Modell kenne ich doch…

Jawa Roller

Ja, ich sollte mich mal um meine JAWA kümmern.
Selbst einen Melkus konnten sie auftreiben. Mainzer Kennzeichen? Habe ich hier noch nie auf „freier Wildbahn“ fahren sehen…

Melkus

Diese im doppelten Sinne „Leiche“ habe ich schon in einem der vergangenen Jahre in Hattersheim fotografiert. Parkte demonstrativ mitten in der Fußgängerzone.

Cadillac Leichenwagen

Der Parkplatzanweise wollte mich daneben parken lassen mit meiner Leiche, aber es war leider zu wenig Platz. Deshalb suchte ich mir ein schattiges Plätzchen auf der hinteren Wiese.

Stricher Leiche

Es gab einiges Ausgefallenes und Kurioses zu sehen. Eine Heinkel Kabine findet man z.B. nicht auf jedem Treffen. Nein, ich habe mich da nicht hineingezwängt, der Besitzer war leider nicht am Wagen :.

Heinkel Kabine

Na? Was ist das?

Roadster Citroen Basis

Nochmal von hinten:

Roadster Citroen Basis

Die Felgen verraten es evtl. – das ist ein Burton, ein Kitcar auf Citroen 2CV Basis. Und auch dieser Roadster war – besser zu erkennen – mal eine Ente:

Citroen 2CV Ente Roadster

Die erst Serie des Fiat Ritmo ist irgendwie witzig – eines der wenigen Plastikautos, die ich gerade mit dem Plastik cool finde. Aber eigentlich ein Phantom, denn die Dinger sind fast alle weggerostet. In Hattersheim standen gleich 2, beides Abarth:

Fiat Ritmo Abarth

Ob die jetzt beide ursprünglich als Abarth vom Band gerollt sind, oder auf Abarth getrimmt, ist nebensächlich.

Fiat Ritmo Abarth

Eindeutig King of Trash: Opel GT in Vollverspoilerung, extrem gehobenen Arsch und in Tuntenmetallic. Das waren die 80er, meiner Meinung nach durchaus ein Anwärter für ein H-Kennzeichen.

Opel GT Tuntenlooker

El Camino mit lustiger Flipfront/Haubenstellung:

El Camino

Der dritte Leichenwagen auf dem Platz war ein Opel Rekord C – könnte das Schwesterfahrzeug zu unserem Fotomodell gewesen sein.

Opel Rekord C Leichenwagen

Und natürlich achte ich bei solchen Veranstaltungen immer mal wieder auf nette Details. Wie z.B. dieser Lamellengrill an einem Mercedes W123 Coup?. Hatten die da nicht normal immer ein Gitter?

Lamellengrill Mercedes W123

Umgeschweißte Felgen am NSU TT – so breit, daß man die Schweißnaht sieht:

verbreiterte Borani Felgen

Natürlich gab es noch mehr zu sehen, mehr Bilder in der Galerie. Einen kleinen Kritikpunkt muß ich aber noch loswerden. Bei der Einfahrt bekam jeder einen relativ großen Aufkleber auf die Windschutzscheibe geklebt. Ihr könnt den auf vielen Bildern sehen. Ich wollte den gleich nach der Einfahrt auf die Seitenscheibe umkleben, aber keine Chance, die haben tatsächlich nicht wetterfeste Papieraufkleber verwendet, die beim Abmachen zerreißen.

zerrissener Papieraufkleber

Nix für ungut, aber diese Aufkleber ungefragt auf die Scheibe zu kleben grenzt an Sachbeschädigung. Hat mich doch etwas Zeit gekostet, das alles wieder von der Scheibe zu kratzen…

8 thoughts on “Bericht / Bilder von den Lufthansa Classics Hattersheim 2011

  1. Dolle Veranstaltung,war Sonntags da war richtig gut
    voll es herschte auch Kaiserwetter!!!

    Der silberne Ritmo ist laut Besitzer original
    war aber auf normal getrimmt und er hat ihn wieder
    so auf Abarth aufgebaut….

    Wenn ich recht entsinne, hatte das Gespräch letztes Jahr auch in Hattersheim geführt….war recht redselig der Besitzer.

  2. Interessante Bilder. Ich könnte schwören, diesen Enten-Umbau mal in Frankreich gesehen zu haben. War evtl. erkennbar, ob das ein kommerzielles Produkt war (Karosseriebaueraufkleber o.ä.) oder von einem Autoverrückten stammt ??

  3. Moin!
    Ja KLE, ich wohn ja im beschaulichen Hattersheim ,hab auch Deine Leiche immer mal wieder angesteuert, aber vom KLE nix zu sehen. Dabei bist Du doch gar nicht so klein! ;-D
    Jedenfalls konnt ich Dich nicht ausfindig machen. Wie auch immer, dafür hab ich Sonntag kurz mit Monsterbacke schwätzen können. Die Besitzer der Ami Leiche sind übrigens gute Freunde von mir, auch mit denen Befreundet ist Christian, einer der Vorbesitzer Deiner Leiche. Den kannst Du ja nach seiner Aussage nun auch schon „gut“. ^^ Wir sind bestimmt mal aneinander vorbeigerannt, ohne es zu wissen. War jedenfalls wieder schon dieses Jahr, viele alte Bekannte getroffen und viel übers liebe Bezin gequatscht. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.