Breiter ist besser

Gestern kam ich endlich dazu, den Jägerkübel für das Käfertreffen am WE vorzubereiten. Der Motor z.B. lief nicht wirklich sauber. Darum kümmerte sich der Tony. Er hatte sein Einstellwerkzeug noch da.

Er bastelte am Motor rum, überprüfte die Zündung, fand ein durchgescheuertes Zündkabel und der Versager war viel zu fett eingestellt. Nu rußt die Maschine nicht mehr so, Probefahrt mußten wir uns leider schenken, denn da fehlte grad was. Ich habe mich parallel um die vorderen Kotis gekümmert. Die sind leider zu schmal, hatten wir ja schon. Also verbreitern.

Alte Methode – die Kotis hinten sind so ja auch schon nach außen gewandert. Material war wieder das Dicke Blech eines Verkehrsschildes. Reste von den hinteren hatte ich noch. Für den einen Flügel reichte das, heute kommt der andere dran, der bekommt teilweise ein anderes Verkehrsschilddesign.

Montiert isser noch nicht, für das Foto hat ihn Tony mal drangehalten. Wird heutze abend sicher noch spät in der Werkstatt – morgen solls los zum Käfertreffen in Budel/Holland. Und da sollten zwei gleich breite Kotis dran sein. Mal sehen – zum Lackieren werde ich wohl eher nicht mehr kommen – sehen wir anhand der Uhr heute abend.

1 thought on “Breiter ist besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.