Das letzte mal in diesem Jahrzehnt in der Hölle….

Daß das Pinup nicht 100% wasserfest war, ließ mir keine Ruhe. Also war ich in verschiedenen Baumärkten und suchte passenden Klarlack. Der vom Bahr erschien mir am vertrauensvollsten: Sprühdose, Kunstharz und seidenmatt. Ich probierte an ner Stelle, die eh nochmal übergelackt werden muß, verträgt sich mit dem grauen Lack, also habe ich mich getraut, das erstmal vorsichtig mit dünnen Schichten überzunebeln.

Das Ganze danach mit dem Heizlüfter getrocknet, auch deshalb, weil ich Dreck machen mußte, der nicht im frischen Lack kleben bleiben sollte.

Der Pfeil auf der Motorhaube bekam noch eine Beschriftung. Schablone mit dem Schneidplotter geschnitten, aufgeklebt, drübergenebelt und wieder abgezogen. Ursprünglich wollte ich „DANGER“ draufschreiben, aber in einem Gespräch mit Kai kam ich drauf, daß das für ein KLEsches Auto natürlich zu normal ist und so dachten wir uns was anderes aus:

Die Passanten brauchen doch was zum Rätseln XX(

Doch kommen wir nun zu etwas ganz anderem.

An manchen Ecken war der Pilz schon etwas weiter fortgeschritten und das wollte ich vor dem Lacken geklärt haben. Da war eine Ecke am Radlauf des vorderen Beifahrerkotflügels…

… unter der Stoßstange Beifahrerseite …

… und unter der Stoßstange Fahrerseite war der Rost schon hochgewandert bis fast an die Heckleuchte.

Die auf den Bildern schon entrosteten Stellen habe ich noch mit Brunox behandelt und da die notwendige Verarbeitungstemperatur nicht gegeben war, habe ich mit dem Heizlüfter nachgeholfen.

Abend noch nicht rum – na dann machte ich meine Ausbildung zum Profipiercer weiter. Eine Tür hatte ich noch auf der Beifahrerseite. Nich lang schnacken, Löcher durch und zugeschossen.

Die Beifahrerseite ist jetzt fast fertig zum Lackieren – endlich!

Ok, hinten an der einen Stelle, wo erst brunoxiert ist, kann ich noch etwas rumpoppen, die Spiegel – hmmm, aber die Lackschicht ist in greifbarer Nähe. Dieses Jahrzehnt aber nicht mehr :.

Das war?s für dieses Jahr!


Ich wünsch Euch nen guten Rutsch ins neue Jahr – haltet die Stoßstange sauber!

8 thoughts on “Das letzte mal in diesem Jahrzehnt in der Hölle….

  1. tach! erstmal bin ich froh, daß das nun doch dauerhaft hält… 😉
    und abgesehen von allem, so viel zeit wie du würd ich auch gern mal an meiner schleuder verbringen. ich glaub ich hab einfach das verkehrte auto für sowas. 😀
    dir auch nen guten rutsch und good work 2010! werd mich auch bald mal ins blechhotel begeben und noch bissi was machen.

  2. Bernd, Du mußt jetzt gaaaanz stark sein 🙂
    Kommentar meiner Tochter zum Bild auf der Heckklappe: Das ist doch Pippi Langstrumpf als Piratin!!! Kindermund tut Wahrheit kund…..
    Ich wünsche Dir auch ein gutes neues Jahr!

    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.