Die Sau säuft!

Ich hab endlich das erste Volltanken zu Volltanken hinter mir, bei dem ich die Kilometer aufgeschrieben habe. Das Antiauto hat natürlich auch keinen Tageskilometerzähler. Durchschnittsverbrauch – Äh, Moment, fast 10 Liter auf 100km? Kann nicht sein! Ursachenforschung. Ich diskutiere das gerade im Superpanda Forum. Unterdruckdose ist i.O, Temeraturgeber fürs Steuergerät habe ich durchgemessen, paßt wohl auch, Zündung habe ich abgeblitzt.

Motor abblitzen

Stimmt soweit, aber die Markierung tanzt ziemlich stark. Im kalten Zustand läuft der Wagen wie ein Sack Nüsse, im warmen Zustand ist der Leerlauf zu hoch und schwankt zwischen 1.200 und 1.300 Umdrehungen. Ansonsten läuft die Karre sauber, nimmt gut Gas an, etc. Vielleicht könnte die Höchstgeschwindigkeit etwas höher sein. Die Suche geht weiter. Derzeitiger Hauptverdächtiger: Die Lambdsonde. Wie man die Checkt, davon habe ich noch keine Ahnung. Modernes Teufelszeug! 😉

Ich hab endlich einen Sportlenker aufgetrieben. Gar nicht so einfach, eine passende Nabe für kleines Geld zu finden. Und die paßt auch nur 95%, obwohl sie mir als Pandanabe verkauft wurde. Die Blinkerrückstellung geht nicht.

Atiwe Sportlenkrad

Ist leider ein ATIWE – da passen keine anderen Lenkräder aus meinem Fundus drauf. Wirklich hübsch finde ich das nicht, aber alles ist besser als dieses komische Serienlenkrad.

Die Aschenbecher habe ich beschriftet. Damit sollen alle Fragen beantwortet sein, wieso ich 4 Ascher brauche 😉

Mülltrennung

Die Haube habe ich weiter geschliffen und auch ein drittes Mal gespachtelt. Ist nicht perfekt, aber das bleibt jetzt so.

Mattig Hutze

Motorhaube

Ich kann ans Lacken denken…

10 thoughts on “Die Sau säuft!

  1. Da kannst du ja froh sein das du keinen elektronischen Vergaser oder so ein Gedöhns drauf hast, sowas mit 100 Unterdruckschläuchen und 20 Jahren zum laufen zu bringen macht keinen Spaß.

    Die Lambdasonde lässt sich idR mit einem Voltmeter prüfen, ob sie arbeitet.

  2. Moin KLE,

    die Monojet reagiert sehr empfindlich auf Temperatur. Wenn der Motor schon 1 Grad unter der Betriebstempertur ist läuft sie weiter auf Kaltstartautomatik. Tip. Temperatur merken und leerlaufdrehzahl. Alles Zukleben und den Kühlerlüfter abklemmen. Fahren und schauen ob die Temperatur hoch kommt…wenn sie höher als sonst ist Leerlaufdrehzahl checken ist die runter dann hast Du den Fehler gefunden. Thermostat (großer kleiner Kühlkreislauf) schaltet zu früh auf groß um.

    Gruß vom Nordlicht

  3. kühlmittel- und ansaugluft-temperaturfühler mal messen, ob sie sich ntc-artig verhalten wie gewünscht. wie sieht das kühlmittel aus, gammelig?

    lambdasonde kann man behelfsweise mit dem voltmeter messen. die dinger werden im lauf der jahre träger, soviel darf das aber nicht ausmachen. geht der leerlauf runter, wenn du sie absteckst? wenn das ding tot ist (keine spannung mehr von selbst raushaut) magert er permanent ab, eher unwahrscheinlich – oder geht in den notlauf, wobei das kein richtiger notlauf ist, die variablen werte die fehlen werden duch feste ersetzt.

  4. und am besten mit einem analogen voltmeter messen, die einfachen billigen digitalen haben nur eine geringe abtastrate, da sieht man nicht wirklich was passiert 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.