Die Werkstatthölle im Dienste der Filmkunst

Seit Wochen habe ich zu Claudia eine Standleitung. Claudia ist Requisiteurin von einem Film. Ob es der ins Kino schafft, steht noch in den Sternen, ins Fernsehen auf jeden Fall, als kleines Fernsehspiel im ZDF. Es ist eine Verfilmung des Romans „Cindy liebt mich nicht“.

Einer der Hauptdarsteller ist ein Auto. In der Romanvorlage war es ein Opel, aber das Filmteam entschied sich für einen 74er Passat. Ging nicht über mich, aber natürlich kenne ich den Wagen – hier ein Foto von dem Wagen vom Käfertreffen in Alzey 2008.

Und nun brauchen die für den Dreh immer wieder Teile. In einer Szene soll ein Scheibenwischer abfallen. Da brauchen die einen zweiten Scheibenwischer: Mein Telefon schellt. Sie disponieren um, wollen stattdessen eine Rückspiegel verlieren: Mein Telefon schellt…

Sind immer lustige Telefonate. Und Claudia hat auch das Pech, daß es ausgerechnet ein früher 74er ist. Letztes Problem: Dem Kameramann gefiel die Windschutzscheibe nicht, die hatte Streifen und dadurch filmt es sich so schlecht. Claudia: Ne neue besorgen. Ich hatte eigentlich nicht vor eine rauszurücken. Claudia telefoniert quer durch Deutschland. Und was hört sie so ziemlich von jedem: Frag doch mal den KLE. Olaf in Hamburg hat eine eingelagert – ratet mal, wem die gehört. BTW: Kann die einer mal aus Hamburg für mich mitbringen?
Ich ließ mich breitschlagen. So war nun Claudia zweimal bei mir: Einmal, um eine Scheibe von mir zu holen und noch einmal, um die streifige Scheibe zurückzubringen. Ich glaube, ich hab das nur gemacht, um Claudia mal persönlich kennenzulernen – schöne, interessante Frau übrigens…

Die Scheibe beschäftigt Claudia übrigens noch weiter. Es sind schon Szenen mit dem Auto gedreht und nun muß sie die Aufkleber nachfertigen lassen, die auf der alten Scheibe sind. Muß Ich glaube, wenn die das gewußt hätten, hätten sie die Aufkleber vor dem ersten Dreh alle abgemacht…

Ich bin gespannt, wann mein Telefon wieder schellt und was sie als nächstes brauchen.
Ins Fernsehen kommt der Film übrigens erst voraussichtlich Ende 2012, Ihr braucht noch nicht in den Fernsehzeitschriften blättern…

15 thoughts on “Die Werkstatthölle im Dienste der Filmkunst

  1. 2012, und da fangen die jetzt schon an zu drehen???
    Was machen die denn da 3 Jahre lang?

    Na dann halt Dir besagte Claudia mal „warm“, vielleicht kann sie Dein Sprungbrett vom E zum D-Promi in der Filmbranche werden….. *ggg*

  2. @Sven:
    Naja, vor dem Fernsehen probieren sie erst einmal die große Leinwand. Ihr Zeitplan ist so:

    Festivals vorauss. ab Februar 2010
    Kino vorauss. ab Anfang 2011
    DVD vorauss. ab Ende 2011
    TV vorauss. ab Ende 2012

  3. Aufkleber kann man mit nem Farblaser selbermachen. Bei Pearl gibt es eine Vinylfolie für Tinten- und Laserdrucker.
    Hab damit schon ein paar für Magnetfolie gemacht. Da sie nicht durch die Waschstraße gehen, sind sie sehr haltbar. Ansonsten einfach eine gute Klarsichtfolie vorm Ausschneiden drüber und die Dinger halten sehr lang. Aufwand nach Bilderstellung etwa 15 Minuten.

    Grüziwohl…

  4. KLE geht zum Film ? Vielleicht ist er der Hauptdarsteller in “ Fussel Fiction 1″ oder „Fussel langsam 1“ oder „Sie wissen nicht was sie fusseln „oder „Kuck mal,wer da fusselt“,oder „KLE-allein zun Hause „,oder“Planet Fussel“ und so weiter 🙂

  5. Andere Filme wären: Fussel Clup, Friedhof der Fussel-Tiere, Final Fusselnation, Fussel für dich, nicht ohne meinen Fussel, Fussel Boys, Der Fusselige Patient, Fussler über Nacht, Charlie und die Fussel-Fabrik usw.

  6. Jetzt auf DVD:Josephine Fusselbacher,Beim Fusseln wird gejodelt,Haus-Fusseler-Report 1-13,der lüsterne Fusseler,Sonne,Sylt und kesse Fusseler,Fussel weiter,Kumpel….und noch viele mehr

  7. Also,wenn der Verkäufer ihn als Winterhure nutzen wollte,ist er scheinbar doch zu hoch im Preis,denn Winterhuren kosten viel viel weniger.Zum Passat selber:
    Es ist nur eine Allerweltskiste und mehr nicht.So zusagen ein Verbrauchsauto,wozu es ja auch nur produziert wurde.Die letzte Nutzung ist nur eine emotional Geschichte.

  8. ;(( ich bin so beleidigt, wenn dus vorher zum film schaffst als ich! und ausserdem gibt es keine schönen und interessanten frauen, ausser denen die du schon kennst :))

    meld dich mal wieder, sternchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.