Die Sau war nochmals inkontinent…

Man schaut ja immer mal nach den Körperflüssigkeiten seiner Karre und – huch, da fehlt schon wieder Wasser. Nicht alles aber deutlich. Also das Leck gesucht und einen kaputten Schlauch gefunden.

Ficken! Einer der Schläuche zum Heizungskühler. Bedeutet: Zum Ausbau muß ich unters Armaturenbrett. Keinen Bock drauf. Also suchen wir ne pragmatischen Lösungsansatz. Abschneiden und kürzer lassen.

Nette Idee, taugte aber nicht. Zu kurz. Doch alles auseinanderschrauben. Ach nö. Das muß anders gehen. Also nen passenden Schlauch aus dem Fundus gekürzt, den kaputten auch, ein Stück Kupferrohr, zwei Schlauchschellen, fertig.

Kupferrohr hatte ich noch vom Wasserumbau des Jägerkübels in verschiedenen Dicken. Da sind ja ALLE Leitungen gestückelt.

Das hält erst einmal. Scheiß auf die Optik, Hauptsache dicht.

3 thoughts on “Die Sau war nochmals inkontinent…

  1. hallo kle und monsterbacke!

    ich wollte mich mal bei euch bedanken!

    traurig und verzweifelt hab ich im sommer 2005 meinen 32b in die scheune geschoben und gedacht: irgendwann machste den mal..
    ich hatte aber absolut keinen plan wie man sowas richtig macht und ne prestauration wollt ich auf gar keinen fall! der karosseriebauer im ort antwortete auf die frage ob man den radlauf raustrennen müsse, dass es das beste sei sich von dem haufen ganz zu trennen… na toll! zurück in die scheune… bin ich denn der einzige depp, der sehen kann wie schön das auto is? unzählige oldtimerzeitschriften später war mein kopp voll, mein konto aber leer.. dann hab ich euren blog gefunden.. low budget? -stylisch? -cool? -32b? ja, genau!!! der wird gefusselt, d.h. ich wollte „edel-fusseln“ also mit der sprühpistole lackieren…nur auf die art war es mir möglich neben staub und dreck auch noch alles was flügel hat mit aufs blech zu spratzen…;) an einer stelle hat es so ne arme mücke sogar noch ca 5 cm durch den frischen lack geschafft..naja, hat auch was!

    ich will euch nicht zutexten und mein kommentar hat auch nix mit dem schlauch zu tun, aber eure projekte haben mich immer motiviert weiter zu machen und jetz kann ich wieder damit rum fahrn..geilomat!!

    dafür wollte ich mich bedanken!

    freundlich grüsst björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.