Es gibt Dinge, die braucht kein Mensch…

Nachdem ich den ganzen Tag heute in Freimersheim aufgeräumt hatte – 5 Müllsäcke sind voll – fuhr ich mit dem Kübel zurück nach Mainz, denn morgen gehts nach Budel/Holland auf Käfertreffen. Ich fahre so mit 100 auf der Autobahn und plötzlich rappelt es wie verrückt, der Wagen kaum noch zu beherrschen, Haube spring auf und bleibt glücklicherweise am Fanghaken hängen. Ich denke, Reifen geplatz – verfluchte Hacke, jetzzt nicht panisch bremsen sondern ausrollen lassen und da schießt aus dem linken Radkasten vorne das Rad raus! Hölle Hölle Hölle! Ich laß den Wagen auf dem Standstreifen ausrollen und verfolge das Rad, das munter weiter rollt . Und verdammt, das rollt weit! Und es hält sich einfach nicht an Verkehrsregeln! Glücklicherweise auch nix passiert, außer, daß ich ziemlich außer Atem war.
Was tun?

Erst mal Warndreieck raus.

Erst mal Schadensaufnahme. Wagen hochgebockt, Staubschutzblech weggebogen, Bremsscheibe dreht sich noch. Woher schnell mal Radbolzen holen? Hmmm, so ein Rad hält sicherlich auch mit 3 Schrauben. Oder mit 2. Also bei den anderen Rädern schnell mal zwei Schrauben rausgedreht und damit das Rad festgemacht. Da hielt schon der erste Schaulustige. Ach nee – der Dirk!
Müssen in so peinlichen Situationen ausgerechnet Bekannte vorbeikommen? Warndreieck eingepackt und runter von der Autobahn. Fährt eigentlich ganz normal. Dann auf nen Parkplatz gestellt und in aller Ruhe den Schaden beobachtet. Kotflügel war weggerissen:

Lack verbrannt

Die Bremsscheibe

Das Staubblech durchgeschliffen

Hätte schlimmer kommen können. Aber das Adrenalin war da. Den Kick brauch ich nicht nochmal. Erstmal ein Kippchen mit Dirk geraucht und Schwätzchen gehalten. Dann gemütlich den Flügel wieder drangebogen und festgeschraubt.

Dirk war inzwischen weitergefahren, da kam dann der Lars vorbei. Ham die alle nix zu tun, daß die mir alle beim Schrauben auf dem Parkplatz zusehen müssen?

Schön machich das später wieder – das ist ein Kübel, der darf Kampfspuren haben. Dann wieder zurück in die Scheune, 4 Radbolzen geholt und gut. Nochmal mit nem blauen Auge davongekommen.
Das kommt davon, wenn man ans Handy geht, wenn man die Räder ab hatte und danach das anziehen vergisst. Normalerweise überprüfe ich sowas 2x – warum diesmal nicht – ich könnte mich in den Arsch beißen…

3 thoughts on “Es gibt Dinge, die braucht kein Mensch…

  1. Wenigstens ist dir nix passiert!!!
    Kommste aufm Rückweg in Aachen vorbei??? Ich habe da noch so ein paar Teile 😉 Leider sind alle interessanten Wagen in Le Mans… Gibt also nix zu gucken…

  2. Naja, passiert mal… bei 140 auf der mittleren Spur vor der Bergkuppe die Motorhaube auf die Scheibe kriegen.. und der ADAC hat nich ma Spanngurt um das Ding provisorisch festzubinden 🙂 War nich soo geil die Erfahrung, aber danach weiß man dass man fahren kann…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.