Yeah, yeah, yeah – die letzte existierende?

Wieder mal ne klasse Aktion. Herr F aus K fur gen Süden – das K steht für Köln und ich Köln lag die Jalousie, deren Kauf ich am Passattreffen zugesagt hatte. Und da lag es nahe…

Gleichzeitig wurde ich die Vordersitze, die ursprünglich im 5ender waren los – ich hätte sie weggeworfen. Und der Herr F freut sich…

Die Jalousie ist nicht neu und der Verkäufer fand nicht alle Befestigungsteile. Deshalb ist auch der Preis offen geblieben. Warten wir mal, ob er noch was findet – heimlich hoffe ich schon, daß er nix findet, denn dann wirds billig und ich bekomm die schon fest – und was soll ich sagen – ist das nicht PORNO???

Die bleibt schwarz, die Kleber dahinter weg – mannomann das ist das Tüpfelchen auf dem i! Am liebsten hätte ich sie gleich draufgelassen – aber so fliegt die mir weg…

Hab eigentlich noch nie bewusst diese Jalousie gesehen – ob noch irgend ein anderer so eine aufgehoben hat? Am Ende ist das tatsächlich eine der letzten existierenden – paßt zum Auto. Der Passat 32B Dreitürer Diesel ist ja quasi auch ausgestorben (ohne daß es jemanden stört) …

14 thoughts on “Yeah, yeah, yeah – die letzte existierende?

  1. Hier um die Ecke steht ein 32B QP! Auch so Kackbraun-Beigefarben aber wohl original 😉 Und mit eingebautem Bierkasten auf dem Rücksitz, so scheint es jedenfalls denn der steht da drin so oft man vorbeiläuft 😛

  2. Sieht verdammt gut aus!
    Hatte sowas auf meinem alten Citroen CX GTI drauf. Gibt einen Hauch von Ford Capri. :-))

    Jetzt fehlt nur noch der schwarze Gummispoiler!

    Sach mal, wenn die Blende in schwarz bleibt, dann würde ich das Riffelblech mattschwarz anmalen, irgendwie gefällt mir das Heck noch nicht so ganz… 🙂

  3. Nochmal ich. ich stehe auf MadMax-Style. Wie wäre es, wenn Du in das Riffelblech noch Pseudoentlüftungen reinbauen würdest? Analog zu denen im Kotflügel.

    Wie gesagt, das Heck rockt noch nicht so ganz.

  4. Pseudoentlüftungen vom Kofferraum? Was sollen die entlüften?
    Nene, das Heck ist gut so, da kommt noch ein Rückfahrscheinwerfer vom Käfer drunter und dann is aber auch gut. Ah ja – irgendwo muß noch fusselshop druff, denn uff der Heckklappe entfällt das ja jetzt…

  5. Die Luftschlitze in den Kotis entlüften mein Ego 😉

    Ich muß bei solchen Fragen immer wieder an einen Bericht in einer uralten VW Scene denken. Ende der 80er, Anfang der 90er hatte jeder 2. Golf 1 eine Lufthutze in der Haube, meist eine kleine, asymetrisch eingesetzt. Kommentar der Zeitschrift dazu „Mit XY-Hutze in der Haube, die – das sind sich die Experten einig – hervorragend dafür geeignet ist, den rechten Stoßdämpferdom zu kühlen…

  6. Mein A112 hatte eine Hutze serienmässig. War schon peinlich, war aber eine wunderschöne Form. Gerade der Blick nach vorne: die runden Kotflügel und die passende Hutze dazu… *sic*

    Und jetzt sein mal ehrlich! Ein einziges Mal in Deinem verbastelten, gespachtelten und verspaxten Leben sei ehrlich:

    Dein Ego lässt sich doch gar nicht entlüften, oder?

    Ich bin mir sicher: jeder Versuch hätte eine Explosion zur Folge, die man noch in Hamburg hören würde! 😉

  7. hättest lieber die scheune aufräumen sollen,als an deinem bekacktem frontkratzer rumzumurksen! die dinger sind schon ohne das du mit deinen unbegabten wixgriffeln dran rumspachtelst,hässlich genug. wie krank muss ein hirn sein um freiwillig mit so einer kiste rumzufahren???

  8. mal ehrlich,frontkratzer sind was für tussies. motor längs und trotzdem leiert das komische ding nur vorne. zum rückwärtsfahren ists gut. ist schon ne frechheit das ding coupe zu nennen,briefkasten mit rädern wäre treffender. kenne auch son nassen der die gleiche karre verehrt,denke aber das liegt an den psychopharmaa die der sich einpfeift.

  9. Timo, Tmo, Timo.
    Nu hör doch mal auf, mich anzuhimmeln, ich werd ja noch verlegen 😉

    BTW: Wenn Du denkst, ich meine die Bezeichnung Coup? ernst, hast Du wirklich nix kapiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.