Frei durchatmen…

Derzeit steht erstmal Aufräumen ganz groß auf dem Plan. Die Teile von der Schlachtung des baligrünen 32ers müssen eingelagert werden und meine Vermieterin will ihren Geburtstag im Gewölbekeller feiern und braucht dazu meine Werkstatttoilette. Und die Leute müssen irgendwie ohne sich die Klamotten zu versauen durch meine Werkstatt kommen. Trotzdem passiert nebenbei etwas und ich werde es mir nicht nehmen lassen, nebenbei immer etwas zu schaffen.
Gestern kam Ben vorbei und brachte mir einen Lüfter aus einem KX Passat (Passat Typ 32B, 2,2l, 5zylinder, 115 PS).

Ich hab ja eigentlich genug Lüfter rumliegen – wieso also einen weiteren? Nun, dieser Lüfter ist 2stufig, bedeutet, er hat eine zweite Stufe, die mehr Luft zieht, als die normale. Und ich greife jeden Strohalm, der die Temperatur runterbringt bei meinem Motorumbau. Und der Anbau wird offensichtlich recht easy. Der Ansaugkasten paßt sogar von der Breite, ich muß nur 3 Halter dranschweißen und gut. Nur die Verkabelung wieder. Schalter und Lüfter sind nicht direkt verbunden, das hätte es einfach gemacht…

1 thought on “Frei durchatmen…

  1. Ist die zweite Stufe wirklich schneller als beim 1 Stufen Lüfter?
    Ich hab in meinen 35i einen Lüfter von nem Diesel gebaut. Der hat auch nur eine Stufe und mein Auto hat normalerweise einen 2 Stufen Lüfter. Also hab ich die erste und die zweite Stufe direkt an den Lüfter geklemmt.
    Der geht halt jetzt immer volle Pulle los.
    Hab aber auch keine Temp.-Probleme mehr beim Nasenbär. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.