Gut, daß ich es mit den Blechteilen nicht so eilig habe…

Heute – bzw. gestern abend – habe ich endlich den Mann erreicht, von dem der Vorbesitzer von Emma meinte, der habe billig Teile für die Blechinstandsetzung. Ich also am Telefon gelabert, daß ich da so ein Radhaus bräuchte mit Rahmenteil und ne Front aus nem Schlachter getrennt.
„Wieso wqollen Sie sich die Arbeit machen, das rauszutrennen? Das kostet in neu doch nicht viel.“ Ich befürchte, der kennt mich nicht. Alleine für das Radhaus würde ich 2 Blechteile brauchen – für je 100 Euro. Die Front ansich soll in Blechen nochmal weit über 500 Euros kosten. Bitte? Das kostet nicht viel? Nun – im Verhältnis zu einem Flugzeugträger sicherlich. Aber ich investiere doch kein Geld in meine Böcke.

Über das Kadett-B-Forum bekam ich diese Karosse für 150 Euro angeboten – Festpreis:

Steht im Ruhrpott. Sieht irgendwie fast fertig geschweißt aus – und da fehlen jertzt auch die Ecken beidseitig vom Stehblech.

Ein anderer hat einen Unfaller, den es genau auf der anderen Seite erwischt hat + eine herausgetrennte Front. Könnte mit der Flex vorbeikommen. Warten wir mal auf seinen Preis.

Hat ja Zeit…

3 thoughts on “Gut, daß ich es mit den Blechteilen nicht so eilig habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.