Herrgott Sackl Arsch und Zwirn!

Letzter Kritikpunkt am Motor war die ESP (Einspritzpumpe), die Diesel ohne Ende gesifft hat am Gashebel. Ersatzteile hatte ich ja bei www.dieselsend.de geordert und Tony als Helfer bestellt. Vorher noch ein wenig recherchiert, wie es zu machen ist und eine wirklich gut bebilderte Anleitung hier gefunden: www.uwereimann.de/poel/esp-deckel.htm
Der Tipp dazu kam vom Dieselschrauber Forum community.dieselschrauber.de. Also kann ja nix mehr schief gehen. Der Deckel der ESP war auch schnell ab, auch wenn die Schrauben teilweise beschissen zu erreichen sind.

Die Anleitung ist wirklich gut, auch wenn es nicht 100% die selbe ESP in der Anleitung war, wie unsere.
Dann die Lagerbuchse für die Verstellhebelwelle vorsichtig rausgepreßt/-geklopft und kräftig das Fluchen angefangen. Die gelieferten Teile paßten nicht:

Die neue Verstelleheberwelle samt Buchse ist länger als das Original. Wir haben kurz drüber nachgedacht, ob wir da was anpassen können, sind aber zu dem Urteil gekommen, daß es besser wäre, die Teile zu reklamieren. So eine Scheiße. Ende der Baustelle für den Tag.

Nu standen wir da. Was machen wir – vor allem weil kaum Arbeiten anstanden, die man zu zweit macht. Also haben wir mal motivationslos die Steckdose des Schweinehakens verkabelt. Und auch da ein wenig geflucht, wenn auch deutlich weniger: Die Kabel für eine Seite waren zu kurz. Wir haben sie eben verlängert, indem wir ein Zwischenstück eingelötet haben.

Hilft ja nix.
Das Handschuhfach haben wir ebenfalls eingebaut – jetzt, da keine Sitze drin sind, kommt man da besser dran. Ich habe mich endgültig für die Polizeivariante entschieden, auch wenn wir dafür die Schloßfalle nach links versetzten mußten.

Rückspiegel haben wir auch noch einen montiert. Da wir zu zweit waren, konnten wir testen, ob ich auf dem Fahrersitz sitzend auch was darin sehe. Und es geht.

Auf der Fahrerseite haben wir den Spiegel noch nicht montiert. So, wie der Wagen gerade steht, kommt man schwer an die Tür dran und ich wollte nicht das Auto umrangieren mit der offenen ESP. Nicht, daß da Dreck reinfällt…

5 thoughts on “Herrgott Sackl Arsch und Zwirn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.