Das legendäre 32BQP – demnächst zu verkaufen!

Der 32TDH nähert sich seiner Fertigstellung, so langsam muß ich deshalb den Verkauf des 32BQPs vorbereiten. ja, ich gebe den Wagen tatsächlich ab. Nach fast 3 Jahren im Alltag trenne ich mich von meinem wirklich treuen Begleiter – leicht fällt mir der Abschied nicht. Es ist eines der besten Autos, die ich jemals hatte.

Ums mal auf den Punkt zu bringen: Es ist eine Symbiose aus auffälligem Showcar und Vernunftsauto. Er fällt im Straßenverkehr extrem auf, man bekommt unheimlich viel Feedback, nicht nur von anderen Verbrauchtwagenfahrern, der Daumen nach oben kommt auch von S Klasse Fahrern und aus dem Porschelager. Das ist kein Geprotze, sondern Tatsache. Klar, nicht jeder findet ihn gut, muß ja auch niemand.
Gepaart ist das Ganze mit der unkaputtbaren Dieseltechnik und niedrigem Verbrauch. Hand aufs Herz: Ein Sportwagen ist das wirklich nicht. Man kommt aber voran, kann mit dem Verkehr mitschwimmen und freut sich dann an der Tankstelle über den geringen Verbrauch. Dank Euro 2 Kat hat er eine rote Feinstaubplakette, darf also noch in die Verbotszonen.

Zur Beschreibung: VW Passat C, 3türer Diesel, EZ 11.08.1983.

Optischer Totalumbau. Wo fangen wir an? Gehen wir von vorne nach hinten.

Kühlergrill aus Stoßstangenhörnchen VW Käfer, dafür Haube verkürzt.
Stoßstangen Opel Kadett C, vebreitert, eingesetzte Golf 1 Blinker mit weißen Gläsern
Kühlerschlitze vom VW Typ 3 Kurzschnautzer in Kotflügel eingenietet
H&R Federn -40mm rundum
Handgemaltes Pinstipe von Tom Plate auf der Haube

Heckleuchten in Blech verschlossen

Rückleuchten Land Rover
Heckklappe mit Alu Riffelblech „gecleant“
Kennzeichen unter Kadett C Stoßstange
Zigeunerhaken

Der Gurkenhobel (Heckjalousie) wird nicht mit verkauft – höchstens gegen DEUTLICHEN Aufpreis.

Lack ist vermutlich britische Armee Sandfarben matt
Aufwändige Beschriftung rundum
Flanken hinten mit vielen vereppelten Firmenlogos

Innenraum:

Quantum Armaturenbrett (ohne Lautsprecherlöcher) mit nur minimalen Rißansätzen an den Luftaustritten, die versiegelt wurden und seit dem nicht weitergerissen sind.
Raid 1 Sportlenkrad 36cm

Iron Cross Schaltknauf
Iron Cross Pedalblenden
Türverkleidungen CL Ausstattung mit Boxenlöchern vorne. Boxen bleiben, wenn der Käufer drauf besteht, drin.
Sitze vorne total abgerockte gelederte Opel Recaros (inzwischen eingerissen), tiefergesetzt.

Der Käufer bekommt 2 gute, farblich passende Passat Kunstledersitze mit. Gegen ne Aufwandsentschädigung baue ich die noch auf klappbar um.

Rücksitzbank Behördenausstattung
Im ganzen Auto sind tausende Details verbaut, die alle zu listen, würde Stunden dauern. Die meisten davon bleiben am Auto.

Zur Technik:
1,6l Saugdiesel 54 PS
Oxikat echte Euro 2 (nicht nur D2)
5-Gang Geriebe (3M)

Zum Zustand der Technik: Der Kilometerstand ist erst einmal erschreckend: ca 476.000km. Der Motor ist aber nicht der Originale. Der Motor wurde ca. 30.000km vor dem Einbau komplett neu gelagert und überholt. Die Überholung ist jetzt ca. 75.000km her. Er ist im vollen Saft, soweit man das bei nem Saugdiesel sagen kann, sprint immer willig an, auch wenn er natürlich bei niedrigen Temperaturen anfangs etwas ruppig läuft, das ist normal. Ölverbrauch: 1l auf 7.500 km. Der Motor hat immer regelmäßig Ölwechsel mit Filter bekommen und verbraucht bei mir ca 6l/100km

In der zeit, in der ich den Wagen hatte, habe ich gewechselt:
– Traggelenke
– Kupplung
– Radlager etc.

Das tolle: Alle Umbauten sind auch eingetragen.

Zum Zustand des Wagens:
Erwartet keinen Neuwagen, natürlich trägt der Wagen Kampfspuren und 25 Jahre im Gebrauch gehen nicht spurlos vorbei. Für die Kilometerleistung ist er aber in einem erstaunlich guten Zustand. Der Wagen ist voll einsatzfähig, hätte kein Problem damit, in den Bock einzusteigen und nach Afrika zu fahren – nur was will ich da? 😉
Er hat Rost (ach!), aber nicht wirklich dramatisch. Hie und da Kantenrost, die Türen fangen unten an, hauptsächlich die Beifahrertür, ebenso so langsam die Endspitzen. Auf einer Seite sind zwei minimale Löcher im Schweller, Blech drüber und gut.
Temperaturanzeige ging nie – alte Passatkrankheit. Hat mich nie gestört.
Stoßdämpfer sind dicht etc, kein Thema, trotzdem könnte man mal langsam über eine Erneuerung nachdenken, wer es perfekt haben will.
Ventile müßten eingestellt werden, aber läuft prinzipiell auch so – und das sicherlich noch viele Kilometer.
Sicher hat der Wagen noch die eine oder andere Macke, die man so liebgewonnen hat, daß sie einem nicht mehr auffällt.

TÜV hat er bis 1/2010, gegen 100 Euro Aufpreis mach ich den neu. Habe ich keine Bauchschmerzen mit.

Verkauft wird der Wagen auf Passat 35i Felgen (natürlich eingetagen) und Winterreifen.

Auf die Opel Rekord C Felgen mit Distanzscheiben hat der Käufer Vorkaufsrecht, die Dinger sind aber selten und gesucht, da will ich 120 Euro zusätzlich sehen, ansonsten verschwinden die in meinem Fundus.

Mit zu dem Wagen gehört eine Dose Restlack zum Ausbessern. Wer will, kann 2 gute Türen mit dazu erwerben, auch die hinteren Seitenscheiben habe ich doppelt. Habe aber keine Probleme damit, jene teile u behalten, die werden noch mal richtig teuer, da selten.

Ich könnte noch so viel schreiben…

Vermutlich geht der Wagen zu eBay, aber ich werde vorab Gebote entgegennehmen und falls mich eines überzeugt, geht er so weg. Sollte er bei ebay stehen, wird der Termin hier groß breitgetreten…

Verkauf, sobald der 32TDH durch den TÜV ist, wird nicht mehr sooo lange dauern.

2 thoughts on “Das legendäre 32BQP – demnächst zu verkaufen!

  1. „Aufgebaut mit 600,- Euro Materialkosten, wobei 280,- Euro schon auf den Kat (Euro 2) gehen.“
    Und an welchen Verkaufspreis denkst Du so? Will ihn nicht haben, kann aber evtl. ein wenig werben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.