Holla, auf zum Schlachtfest!

Gestern haben wir begonnen den schwarzen zu schlachten – oder weitergemacht, wenn man die Türaktion mit einrechnet. Auf dem Weg zur Halle rief mich Ben an: An seinem weißen ist das Gaspedal runtergefallen. Der Gummi im Pedal – das is aber auch ne Scheiße. ich gab ihm Reparaturtipps, wo er suchen muß und bot an, ihn da wegzuschleppen, wo er stand, aber er schaffte die Notreparatur. Vor meiner Halle fixierte er das Provisorium mit Klebeband.

Klar, man hätte einen neuen Gummi einsetzen können, aber der Bock wird eh geschlachtet – wenn man alleine die Beifahrertür ansieht, weiß man, da is nicht mehr sooo viel dran.

Aber zurück zu meinem Schlachter. Ben schraubte etwas mit, Tony war bis zum Ende des Abends dabei.

Tony und ich arbeiteten uns von vorne nach hinten durch. Also Stoßstange ab, Scheinwerfer raus, Kotflügel ab und dann standen wir vor der Entscheidung. Eigentlich wollte ich nur das Getriebe – ist aber einfacher das mit Motor und Aggregateträger rauszunehmen und die Brocken dann entspannt im ausgebauten Zustand auszubauen. Gut, erstmal Federbeine raus. Das war garnicht so einfach – das eine Traglager vom Querlenker zu trennen erwies sich als Herausforderung. Schlagschrauber angesetzt, Mutter dreht sich – und zwar immer auf der selben Stelle. Gewinde am Sack. Was haben wir probiert, diese Drecksmutter abzubekommen. Letztendlich kam meine Freundin, die Flex zum Zug.

Denn bist Du nicht willig, verwend ich Gewalt. Die Federbeine waren also schonmal draußen. Der Vorbesitzer hat nicht gelogen, die Bremsscheiben und Beläge sehen wirklich verdammt neu aus. Gut, mit Flugrost war zu rechnen, aber der is nicht schlimm.

Das ist die größte Bremse, die es im 32B gab – die Scheiben sind größer, als die normalen und die Bremsen waren nur bei der 136 PS Variante serienmäßig. In dem Auto waren sie nachgerüstet. Ohne Federbeine konnten wir das Paket Motor/Getriebe/Aggregateträger (den ich profan Vorderachse nenne) ablassen. Da der Zylinderkopf des Motors fehlt, haben wir das auch schön unter der Frontmaske durchziehen können.

So beim Ansehen fiel mir auf: Huch, das ist gar kein KX, sondern en JS. Und ein Austauschblock obendrein… Dann mal Motor vom Getriebe getrennt und da schaut mich doch eine verdammt neu aussehende Kupplung an – sehr schön.

Die wandert ins Regal. Getriebe ist leider eines mit hydraulischer Kupplung. Scheiße, das hatte ich nicht o bestellt, ich wollte ne mechanische Kupplung – der 5ender hat doch nicht den Hydraulikzylinder drin…

Aber das Getriebe im 5ender singt nunmal… Motorraum is schonmal relativ leer.

Wobei der HBZ mit dem Mörderbremskraftverstärker muß auf jeden Fall noch raus.

Was ein Brett… Servolenkung hat er auch – braucht die wer? Ben baute da andere Sachen aus. Er sicherte sich die Sitze, das Schiebedach und er wollte auch die Heckklappe. Aber als er die draußen hatte, präsentierte sie sich schlechter als gedacht.

Die lies er stehen. Zudem baute er mir die Kindersitzbank aus. Die Sitzbank sitzt hinter den Rücksitzen und bietet 2 Kindern Platz mit Blick nach hinten. Richtig angegurtet und alles mit TÜV.

Ist leider schon angeranzt, es fehlt auch die obere Rolle. Aber die bekomm ich schon los – ich muß meinen finanziellen Schaden gering halten bei dem Fahrzeug. Muß ja von dem Geld die Reparatur des weißen Klaus zahlen, wenns langt. Einen neuen Kotflügel habe ich schon bestellt (unter 50 Euro inkl. Versand). Stoßstange ist auch nicht so teuer, aber evtl. mache ich da nen Deal. Wenn die Alte nur opischen Schaden hat, lasse ich die evtl. dran und zahle dem Besitzer die Stange, ohne sie zu bestellen, damit er auch was dran hat…

6 thoughts on “Holla, auf zum Schlachtfest!

  1. ….mensch Mc Fly…..tock,tock….denk doch mal nach…..

    damit der Besitzer auch was dran hat…. aha….du weißt schon wem der Wagen gehört? Und sein Umfeld? Da glaubst du der Uwe hats nötig sich nen Hunni in die Tasche zu stecken? Ganz ehrlich, ich würde an deiner Stelle Gas geben den Wagen wieder so hinzustellen wie du ihn abgeholt hast, ohne optische Schäden, einwandfrei das man sich damit auch weiterhin sehen lassen kann….laß doch enigstens mal bei Aktionen die du verbockt hast deine ewige Studentenmentalität zu Hause. Ich könnte mir vorstellen wenn der Wagen wieder entsprechend aussieht das ihn dir der Uwe auch weiterhin leiht,da würde ich ausnahmsweise mal nicht pfuschen.Wenndem Uwe was Gutes tun willst, würde ich vorschlagen du läufst in Alzey mal brav mit nem vollen Bierkörbchen hinter ihm her ;-))

  2. @Monsti:
    Du kennst den Hintergrund nicht. Ich habe ihm vorgeschlagen, nachdem er großzügigerweise angeboten hatte, ich dürfe es selbst reparieren:

    – Radlauf Reparaturblech reinschweißen
    – neue Stoßstange
    – neuer Kotflügel
    – Neuer Nebelscheinwerfer
    – von Lackiererei lackieren lassen
    etc.

    ER wollte das nicht. ER meinte, die Stoßstange, wenn sie noch hält, laß die einfach dran. Deshalb sage ich, ich bezahl ihm die Stoßstange trotzdem, fühle mich moralisch dazu verpflichtet. Oder er bekommt andere Dinge, Käferteile, Ware für seine Tombola etc., von denen er was hat. Nur einfach zu sagen, och, schön, er will keine neue Stoßstange, Geld gespart, will ich nicht.

    Radlauf ziehe ich mit Hilfe eines Karosseriebauers, lackiert wirds voraussichtlich vom Thorsten, Kotflügel hätte ich auch spachteln dürfen, aber da bestehe ich auf einem neuen. Sollte die Woche kommen, wenns ihm paßt stehe ich kommenden Samstag und/oder Sonntag am Klaus und schaffe dran.

    Bierkörbchen is aber ne gute Idee: Ich biet ihm noch an, beim Treffen z.B. hinterm Tresen auszuhelfen…

    Ich will mirs ja auch nicht versauen. Es ist sehr großzügig, daß ich ihn bisher leihen durfte, das verstehe ich nicht als selbstverständlich und ich hoffe, daß ich ihn nach der Aktion auch weiterhin bekomme…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.