Ich gebe Gas

Mir war ja das Schutzgas ausgegangen. Neue Flasche, neues Glück. Am Kotflügel war neben dem Verschweißen der bisher nur gepunkteten Verbindungen noch die Sicke offen für die Stoßstange. Ich arbeitete da wieder einmal mit meiner Methode überstehendes Blech anschweißen.

Nach dem Anschweißen wegtrennen und die andere Kante schweißen. So kam ich nach zweimaliger Anwendung dieses Tricks an meine Sicke.

Die Untere Ecke habe ich auch verschweißt und die ganzen anderen Nähte – der Kotflügel ist eigentlich fertig geschweißt.

Zeit für etwas „Spaß“ zwischendrin. Die Frage der Kennzeichenbeleuchtung war ja noch offen, die gefiel mir bisher nicht. Plan B: Mini Kennzeichenleuchten fürs Motorrad.

Schon absurd, dass diese kleinen Dinger tatsächlich ein Prüfzeichen haben. Jetzt musste ich die nur noch dezent unterbringen in der Stoßstange. Als erstes habe ich das Blech erweitert mit einem Blechstück mit entsprechend großem Loch.

Die Öffnung war noch vom letzten Versuch so groß. Dann ein Blech zum Auffüllen der Lücke geschnitten nach Schablone, in der Mitte zwei Schnitte in Form eines T und die Enden nach innen gebogen und eingeschweißt.

So sitzt die Leuchte schön dezent im Stoßstangenhorn.

Und schön hell ist es auch. Ich habe es schon dem TÜV gezeigt per WhatsApp, der ist zufrieden.

Ich habe gestern nur eine Seite geschafft, natürlich kommt auf die andere Seite auch noch so eine Leuchte. Und wenn das am Ende schwarz lackiert ist, dann schaut sich die Leuchte noch mehr weg, wenn sie aus ist.

3 thoughts on “Ich gebe Gas

  1. Hatte nicht jemand mal nachdrücklich gesagt, auf keinen Fall LED? 😉

    „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, nichts hindert mich, weiser zu werden.“ (Konrad Adenauer) 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.