Kaperfahrt

Es gibt so Situationen im Leben, da heißt es nicht lange überlegen, sondern einfach zugreifen. Im Betrieb von Kollega Sven sollten palettenweise größtenteils gut erhaltene Stapelkisten entsorgt werden. Und da er selbst nicht so viele davon brauchte, verteilte er sie auf den Bekanntenkreis zum Kurs 1 Kiste Paulaner Hefeweizen für ca. eine volle Palette Stapelboxen. Die Kiste wird wahrscheinlich zusammen mit seinen Kollegen getrunken. Da heißt es „Hier“ schreien – ob man die Kisten aktuell braucht oder nicht. Zu so einem Kurs bekommt man sowas selten. Gestern hat er sie angeliefert.

Stapelkisten

Danke an dieser Stelle an Sven – super Sache das! Ich habe sie erst einmal im Keller eingelagert, entscheide später, ob ich einen Teil für den Fusselshop im heimischen Lager verwende, oder alle in der Werkstatthölle bleiben.

Eigentlich mußte ich gleich wieder an den Rechner zurück zum Arbeiten, aber einen Schlenker erlaubte ich mir dann noch. Der Abstecher führte zu den Eltern von Asgard, wo der für mich eine weitere Opel Rekord E Tür für mich zum Abholen bereitgestellt hatte.

Autotür Opel Rekord E

Ist ne hintere Tür ohne Schloß, aber das Schloß wollte ich auf der Beifahrerseite eh weglassen, also isses vollkommen egal. Damit kann ich die Türen am 5ender fertig machen. Also blechtechnisch. Das Schloß an der Fahrertür steht noch aus, da habe ich die Schloß/Schlüsselkombination nur auf dem Konto, aber noch nicht ausgezahlt bekommen.

Danke auch an Asgard für die Tür!

5 thoughts on “Kaperfahrt

  1. „….geht da noch was, sven?“

    denke vorerst nicht. da sind wohl noch einige kisten da die demnächst auch noch wegkommen, aber ob ich die kriege kann ich derzeit nicht sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.