Nasengrillen

…oder das Baby braucht ein Gesicht, Anlauf #2

O.k. – starten wir eine neue Nasen-OP. Ich habe mir 10mm x 10mm Vierkantrohr geholt und erst einmal einen rechteckigen Rahmen gebaut. Dafür habe ich auf einer Holzplatte das Rohr festgespannt und mit dem Winkel das auf 90? gedrückt, damit es einigermaßen gerade wird.

Kühlergrill selber bauen

Vier Ecken gepunktet und fertig ist der rechteckige Rahmen.

Kühlergrill selber bauen

Einfach nur stumpf einen Rahmen war mir aber zu wenig. Ich wollte in der Mitte eine Nase, die die Spitze der Haube wieder aufnimmt. Dazu habe ich in der Mitte eine Strebe nach vorne gesetzt und daran ein Stück Rohr drangebraten. Ein Stück von dem Rohr, das ich auch für die Kante der Haube und der Kotflügel genommen habe.

Kühlergrill selber bauen

Nächster Schritt: Der Grill bekommt „Nasenflügel“ aus Blech.

Kühlergrill selber bauen

100%ig gefällt mir die Nase noch nicht, ist etwas mickrig nach meinem Geschmack, aber das ist ausbaufähig. Ich habe schon Ideen dazu. Natürlich habe ich den Grill immer wieder probemontiert, auch ist ein zweiter 32B Scheinwerfer drin – der sitzt etwas schepp, ich muß noch ein wenig an der Front rumschweißen, weil die Befestigungsschrauben für die Scheinwerfer sonst im Leeren sitzen. Hinter den Rahmen kommt noch Lochblech – mal sehen, ob ich das hier nehme – das ist aus einer Kodak Verkaufsvitrine vom Sperrmüll.

Kühlergrill selber bauen

Der 5ender bekommt so langsam ne vollkommen eigenständige Fresse – aber das ist erst der Anfang der Nasen-OP, der Grill ist noch lange nicht fertig.

10 thoughts on “Nasengrillen

  1. Hat was von Pontiac aus den 60ern. Jetzt muß nur die Hutze auf der Haube weg! Dann die Nase auf der Haube auslaufen lassen. Oder wie beim Bugatti Atlantik bis zum Arsch ziehen. Viel Spaß noch! :o)

    Greetz, FOX

  2. Servus Kle,

    schau mal in den Einband der aktuellen Oldtimer-Markt. Da ist eine Werbung für irgend eine Oldtimer-Messe abgedruckt. Und auf einem der Bilder ist ein Tourenwagen Audi 80 abgebildet.

    Mit den Kotflügel-Verbreiterungen hat er was vom aktuellen Aussehen des 5enders. Die Front vom Audi gefällt mir sehr gut. Nur mal so als Anregung für die Gestaltung der Front…

    Gruß

  3. Dies Gesicht erinnert irgendwie an Ostblockdesign. Ich finde da geht noch einiges. Die Scheinwerfer viel enger zusammen – 40cm von aussen ist erlaubt, oder noch enger und dann mit äusseren Positionslampen. Auch wären runde Doppellampen ein schöner Kontrast zum Eckigen. Siehe 68er Toronado oder so. Und Grills aus Lochblech sind schon seit den 70ern mega-out. Sorry, ich finde diesen Umbau klasse, wie auch anderes von dir, aber hier fehlt an einer wichtigen Stelle ein bischen der Kick. Lass dich durch uns nicht ausbremsen, viel Spass weiterhin….. Stefan L.

  4. hmm… das mag mir nicht so richtig gefallen.

    die runden Scheinis waren WAY cooler !!
    (die 32B-Funzeln sehen irgenwie billo aus… sorry. — „Ostblock-Karre“ war auch mein erster Gedanke… 70er-Lancia dann der zweite 😉 )

    UND: die Scheinwerfer sind VIEEEL zu weit vorne montiert!! — für Bosozoku-Look müssten die doch viel weiter hinten stehen, und von der Haube verdeckt werden? — gerade dieser EXTREME Überhang macht doch den Style aus? (so kommt die Haubenverlängerung gar nicht mehr richtig zur Geltung…) 🙁

    Die Blinker (besonders bei der Position in der Stoßstange) sind auch noch viel zu eindeutig VW…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.