Nur noch wenige Restplätze bei der Automechanika Sternfahrt verfügbar!

Zu der Automechanika Sternfahrt am 15. und 16. September 2012 haben sich schon viele, sehr interessante Fahrzeuge angemeldet. So fährt z.B. dieser Mercedes Feuerwehr LKW von 1937 mit, der z.B. auf der Retro Classic in Stuttgart einmal den 1. Preis gemacht hat.

Mercedes Feuerwehr LKW 1937

Auch dieser Mercedes 300SL ist am Start.

Mercedes 300SL

Aber es gibt noch eine Chance, dabei zu sein. 10 Plätze sind noch frei (Stand 01.08.2012). Bevorzugt werden Oldtimer/Classic Cars, man kann sich aber in allen Klassen bewerben:

  •   Oldtimer (bis Baujahr 1945)
  •   Classic Cars (bis Baujahr 1979)
  •   Youngtimer (bis Baujahr 1989)
  •   Tuning (neuzeitliche Fahrzeuge)

Am Samstag, den 15. September 2012 fahren die Autos im Korso quer durch Frankfurt und werden anschließend auf dem Messegelände ausgestellt. Abends findet eine Abendveranstaltung statt und am Sonntag gibt es eine Siegerehrung. Natürlich haben die Teilnehmer die Möglichkeit die Messe zu genießen und sich zu informieren.

Die Teilnahme ist kostenlos und beinhaltet:

  •   Freien Eintritt zur Automechanika 2012
  •   Exklusive Präsentation der teilnehmenden Fahrzeuge im Rahmen einer Sonderschau auf der Automechanika am 16. September 2012
  •   Siegerehrung der besten Fahrzeuge in jeder Kategorie
  •   Kostenlose Übernachtung der Fahrerteams (max. 2 Personen) sowie kostenfreies Parken auf dem Messegelände (Messehalle)
  •   Teilnahme an einer spektakulären Abendveranstaltung am 15.09.2012

Ganz ehrlich? Wenn ich keinen Stand auf der Automechanika hätte – ich würde selbst mitfahren 😉 Also noch schnell bewerben, bevor der letzte Platz weg ist!

3 thoughts on “Nur noch wenige Restplätze bei der Automechanika Sternfahrt verfügbar!

  1. Morgen,
    langsam wird?s zur „Automechanika-Dauerwerbesendung“ hier.
    Dafür gibt es weniger Berichte aus der Hölle zu lesen.
    So verprellt man auch seine Stammleser.

  2. @elviras
    Mal abgesehen davon, daß ich versuche, für die Leser interessante Themen der Automechanika rauszupicken…

    Die Berichte über die Automechanika sind zusätzlich zu den Storys aus der Werkstatthölle. So hatte ich es angekündigt, als ich damit angefangen habe und da halte ich mich dran. Und wenn in der Werkstatthölle nix passiert, dann passiert da nix. Der Job geht einfach vor…

  3. Schaut man sich die Click-zahlen der letzten Automechanika Berichte an, scheinen sich nicht allzu viele „Stammleser“ verprellt fühlen. Es ist nicht jeder Artikel gleich spannend, aber doch lesenswert.

    Und wenn KLE dadurch eine kleine Unterstützung erhält, sollte das die Zukunft dieses Blogs etwas sicherer machen. Ist ja nicht selbstverständlich, dass man derart detailliert von seinem Hobby berichtet und Fotos postet. Es dürfte auch einiges an Zeit und Mühe kosten so einen Blog zu pflegen.

    In dem Sinne: weitermachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.