Sind wir nicht alle ein wenig Tigerente?

Ich habe die nächste B-Säulenverkleidung geliefert.

B-Säulenverkleidung VW Passat 32B

Das passiert deshalb, weil meine Garage sehr eng ist und die Sitze sehr tief. Ich zwänge mich dann immer an der Verkleidung vorbei auf den Sitz und irgendwann gibt die auf und zerbricht. Auch die Halter brechen ab und die Schrauben ziehen sich durch die Verkleidung. Glücklicherweise sind B-Säulenverkleidungsmörder wie ich eine sehr seltene Spezies. So konnte ich beim Passattreffen eine gebrauchte von Benni abstauben. Die braucht außer mir keine Sau. Hier der Vergleich zerstörte/heile Verkleidung.

B-Säulenverkleidung VW Passat 32B

Nur der obere Halter fehlt beim Ersatz – wie fast immer, der ist nur geklebt.
Eigentlich wollte ich die Verkleidung mit einer zusätzlichen Lage Kunstleder beziehen und die 2. Schicht unter der Türdichtung verklemmen, aber die Verkleidung geht über die Dichtung – das bringt nichts. Also habe ich sie konventionell eingebaut, aber unter die schrauben größere Unterlegscheiben gepackt, die ich vorab mattschwarz lackiert hab. Die großen Scheiben ziehen sich nicht durch die Verkleidung.

B-Säulenverkleidung VW Passat 32B

Zusätzlich habe ich die beanspruchte Kante mit Blechschrauben gesichert – nicht hübsch, aber verlängert eventuell die Halbwertszeit der Verkleidung.

B-Säulenverkleidung VW Passat 32B

Irgendwo finde ich sicherlich noch ne Verkleidung für die Gurtumlenkung. War nur gestern zu faul zum Suchen.

Ebenfalls von dem Treffen mitgebracht habe ich diverse witzige Aufkleber von der Bundeswehr, die mir Dennis geschenkt hat. Sie gehören eigentlich auf Hubschrauber. Klar, daß ich die gleich verkleben mußte.

Bundeswehr Aufkleber Hubschrauber

Der 2. Kleber leuchtet sogar im Dunkeln und kam von innen auf die Beifahrertür.

Bundeswehr Aufkleber Hubschrauber

Der dritte im Bunde gehört wohl auf Fahrräder und ist so absurd, den mußte ich ebenfalls verkleben.

Bundeswehr Aufkleber Hubschrauber

Ich hatte es ja schon erwähnt: Bevor ich den anderen Ventildeckel auf den Motor verschraube, wollte ich ihn ein wenig aufbereiten. Also entölt, angeschliffen und grundiert.

Ventildeckel

2. Schicht mattschwarz und nach dem Trocknen Streifen abgeklebt und gelb als 3. Schicht.

Ventildeckel

Nach dem Abziehen ein wenig mit dem Pinsel den Sprühnebel ausgebessert, der entstanden ist und tatatata – ein gelb/schwarz lackierter Ventildeckel!

Ventildeckel

Sollte eigentlich wie ein Warnstreifen aussehen, hat aber irgendwie auch etwas von Tigerente. Verdammt! Äh, ich meinte – genau das hatte ich geplant :.

Zum Abschluß kamen 2 Schichten Klarlack, dann isses auch vollkommen Banane, daß der eine Lack matt, der andere glänzend war. Das Ganze ist natürlich vollkommen sinnfrei, aber ich bin eben ein Spielkind und irgendein Gag am Motor mußte sein…

9 thoughts on “Sind wir nicht alle ein wenig Tigerente?

  1. Der letzte Kleber ist wirklich absurd, und das Gesetz dazu wie man es für Deutschland vermutet…

    ?23Abs.3StVO: „(3) Radfahrer und Führer von Krafträdern dürfen sich nicht an Fahrzeuge anhängen. Sie dürfen nicht freihändig fahren. Die Füße dürfen sie nur dann von den Pedalen oder den Fußrasten nehmen, wenn der Straßenzustand das erfordert.“

    (PS: Dein Captcha-Plugin macht manchmal Fehler mit der folgenden Meldung: Fatal error: Call to a member function param_error() on a non-object in /homepages/23/d29922103/htdocs/fusseltuning/5ender/plugins/captcha_img_plugin/_captcha_img.plugin.php on line 549)

  2. Das schöne an dem Pirat-mit-H is ja, wenn der in dem Zustand Erhaltungswürdig ist, mit den ordentlichen Gebrauchsspuren und Individualisierungen, dann sehe ich für meinen 32B auch gute Chancen in ein paar Monaten. Dein Auto ist also eine Präzendenzfall! Rock on!

  3. Der letzte Kleber ist gar nicht mal so absurd.
    Der war auch auf meinem Mofa da die Plastikverkleidung einen immer dazu verleitete die Füße da drauf abzustellen…..

  4. Ich denke auch, dass der letzte Aufkleber auf ein Mofa gehört, wenn ich mich richtig erinnere. Ist zwar schon 27 Jahre her, aber ich bin mir sicher, dass mindstens eines meiner 4 Mofas so einen hatte.
    Auf einem Fahrrad macht der ja weniger Sinn, denn man kommt ja schlecht voran, wenn man die Füße von den Pedalen nimmt, außer, es geht bergab.

    Gruß, wfe

  5. Igor der Pirat soll KEIN Präzedenzfall werden. Genau aus diesem Grund wird nicht verraten wo und von wem das abgenommen wurde. Der Prüfer hat keinen Bock, daß nach der Abnahme bei ihm alle kritischen Fälle auf dem Hof stehen. „Der hat aber auch H-Kennzeichen bekommen“ ruft nur die Nietenzähler auf den Plan und ich hab ehrlich gesagtkeinen Bock, daß die bei mir wieder anklopfen, auch wenn mein H-Kennzeichen legal erworben wurede und der Prüfer keine Angst vor einer Überprüfung hat. Sonst hätte der das auch nicht abgenommen.

  6. der „Pedalaufkleber“ war in den 80ern auf Mofas vorgeschrieben wenn sie eine Rücktrittbremse hatten

    beim Ventildeckel ist der „Warnstreifenlook“ ziemlich gut geworden, das sollte man aber im Motorraum irgendwie noch mal aufnehmen, evtl. den Schlossträger auch so lackieren, damit quasi niemand in den Motorraum fällt weil er drüber stolpert 😉

  7. So war das auch gar nicht gemeint. Das mit Präzedenz meine ich nur als Selbst-Motivation, auch mal andere Wege zu gehen als straight original und trotzdem die Vorteile des H zu bekommen. Die Theorie ist ja bekannt – Änderungen die in den ersten 10 Jahren nach Erstzulassung möglich gewesen wären, usw.. Aber machen muss man es, da es konform zu den neuen Regeln ist, und einen Prüfer finden und überzeugen.

    Dein Prüfer wäre mir vermutlich auch viel zu Weit weg. Es ist ja eh besser, wenn es mehrere Prüfer gibt, die sich an sowas gewöhnen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.