Wir machen uns hübsch fürs Fernsehen

Wie es so aussieht, kommt das 32BQP tatsächlich ins Fernsehen. Guter Anlaß, die Karre innen mal schick zu machen. Da ich mit Klopapierhüten handle, wäre es doch eigentlich richtig, wenn in der eigenen einer drin wäre. Wie aber machen, daß das Ding auf der Hutablage nicht ständig umherfliegt? Nun, ich nahm eine Spindel von CD-Rohlingen und wickelte um die Mitte noch etwas Wellpappe drumrum. Unten 4 Löcher rein und mit Blumendraht an die ungenutzten Lautsprecherlöcher der Hutablage festgemacht.

Klopapierrolle mit Hut drüber. Hält!

Dann nervte mich eine aufgeplatzte Naht am Beifahrersitz. Diese Naht ging auch immer weiter auf.

Fragt mich nicht, wie sich die Nähart nennt, aber ich habe die auf einem Workshop von Monsterbacke gelernt. Mit Stoff geht das besser, als mit Leder, aber es ging so einigermasen.

Nicht perfekt, aber wenn man nicht danach sucht…

Ansonsten habe ich den Wagen innen mal durchgeputzt – soll ja nen guten Eindruck hinterlassen.

Außen werd ich ihn wohl dreckig lassen – das gehört zu Charakter des Wagens. Und den matten sandfarbenen Lack putzen ist eh ein nahezu unmögliches Unterfangen. Der Dreck bleibt im Lack hängen – da hilft ab und an Bremsenreiniger – wenn überhaupt…

Ich hoffe, ich komme diese Woche dazu, die Scheune noch einigermaßen aufzuräumen – hab beruflich Stress, aber wie es so aussieht, wird am Mittwoch Nachmittag tatsächlich für das Sat1 Automagazin bei mir gedreht.

1 thought on “Wir machen uns hübsch fürs Fernsehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.