Zu Besuch bei Philip…

Gestern war ich mal bei Philip auf Werkstattbesuch. Und ich muß zugeben, es gibt Menschen, die restaurieren Fahrzeuge, speziell alte Passat deutlich sorgfältiger, als ich. Da stand ich nun vor einem wirklich sehr sauber gemachten 74er Variant:

Wirklich überall sehr, sehr gründlich gearbeitet. Auch der Motorraum – Thumbs up!

Da hat sich einer richtig Mühe gegeben.

Das hört man auch an Geschichten raus, die er mir erzählt hat, daß er extra nach Belgien zur Firma Warny gefahren ist, um da persönlich Reparaturbleche zu holen. Oder, daß er es geschafft hat, einen anderen Passatfahrer zu überreden, aus einem brauchbaren Wagen die Innenausstattung zu bekommen, weil die eben genau seine Farbe hat. Deshalb sucht er gerade ne gute Innenausstattung zum tauschen. Der Wahnsinn. In einem Detail weicht der Wagen aber vom Original ab – er hat Ausstellfenster vom Facelift.

Ich würde vermutlich nie so einen Wagen aufbauen. Nicht nur, daß mir das Können dazu fehlt – vor allem würde ich mich nicht mehr trauen, den zu fahren aus Angst, da könnte was drankommen. Und Autos sind nun mal zum Fahren da…

Auch in der Halle steht seine Schrottplatzrettung:

Wer die Geschichte nicht kennt: Der Wagen stand auf nem Schrottplatz und der Schrottplatzbesitzer wollte den nur komplett abgeben. Sollte damals 1.000,- Euro kosten. Da ihn keiner komplett haben wollte, hat er ihn eben gestapelt und dabei das Dach nich schlecht verbeult:

Auch den Innenhimmel hats dabei zerfetzt:

Und die Fahrertür hat auch nen Drücker abbekommen. Schade, um den Wagen, von der Substanz her macht der nen ganz guten Eindruck. Und es gibt Interessenten – er wird nicht sterben.

Ach ja – in der Ecke stand noch ein 74er Audi 80. Ähnlichkeiten zum Urpassat kein Zufall.

Ich mußte mich beherrschen, keine Zierleisten zu klauen 😉

Interessant war noch, daß Philip irgend so einen Simca in der Halle stehen hatte. Und ich kenne nur einen, der noch solche Böcke hat: Der Typ, von dem ich damals die Basis des 5enders gekauft habe. Und natürlich kannte er ihn. Die Welt ist ein Dorf. Ein verdammich kleines…

6 thoughts on “Zu Besuch bei Philip…

  1. [Zitat]Ich würde vermutlich nie so einen Wagen aufbauen. Nicht nur, daß mir das Können dazu fehlt – vor allem würde ich mich nicht mehr trauen, den zu fahren aus Angst, da könnte was drankommen. Und Autos sind nun mal zum Fahren da…[/Zitat]

    KLE bitte nicht vergessen!
    Auf deiner Seite gehts um Fusseltuning und nicht wer kanns am besten/schönsten.

  2. kennen wir den Vari nicht irgendwo her ? Da gabs doch schon mal Bilder davon, kam das Auto nicht nachher zu VW ? Oder täusche ich mich da? Auf jeden Fall sehr schön, gibt mir zusätzliche Inspiration mein 1:1 Puzzle aufzuarbeiten…

    ach ja, und die Simcasammlung im nassen Bergwerk… scheiße, das ist ja auch schon wieder ne Weile her…

  3. Ist ja interessant… ich lese hier regelmäßig mit und bin der „verrückte“ aus Howards Link, da les ich hier das mein Link gepostet wurde! Das ermutigt weiterzumachen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.