Ein Schnitt zuviel… Teil 1

Achse ist drin, Vorderwagen steht drauf – der KLE will spielen. Also habe ich den Vorderwagen erst einmalunten ausgeschnitten, damit er die richtige Höhe bekommt.

Heck

Draufgestellt und gerätselt: Wie weit hinten muss der stehen?

Heck

Das definieren die hinteren Kotflügel, die hatten aber einen zu kleinen Radlauf. Klar, der Buckelvolvo hat kleinere Räder. Also habe ich das Maß an einem der vorderen Kotflügel abgenommen.

Schablone

Sie Schablone habe ich auf den Buckelvolvo-Kotflügel übertragen. Ich habe zuerst zu weit vorne angezeichnet, das hätte nach nix ausgesehen, deshalb habe ich in einer anderen Farbe korrigiert. Die blauen Linien sagten mir mehr zu, auch wenn das bedeutete, dass ich schweißen muss.

Kotflügel

Um den Radius realisieren zu können, musste ich ein Stück Blech einsetzen.

Kotflügel

Ich habe in einem Auge mal Pi Abstand einen engeren Radius angezeichnet und das Ganze ausgeschnitten. Danach den Radlauf erst einmal mit der Wasserpumpenzange grob umgelegt.

Kotflügel

Danach von innen einen Fäustel angehalten und die Kante mit einem Hammer um ca. 90° umgelegt. Ging erstaunlich gut. Hätte ich nicht gedacht.

Kotflügel

Test: Ja, jetzt stimmt der Radius.

Kotflügel

Das ist jetzt noch nicht die richtige Position der Kotflügel, aber es hat gezeigt: Der Käfervorderwagen muss weiter nach vorne. Her mit der Flex und weg mit der Reserveradmulde.

Heck

Den Rest des gestrigen Abends erfahrt Ihr gegen Mittag…

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.