Gute Nacht Halle Acht – unser Videobericht von der Techno Classica

Dieses Jahr hatten wir wieder einmal Burt mit der Kamera im Team in Essen. Bewegte Bilder sind doch etwas anderes, als „nur“ Text. Soeben hat er seinen Videobericht online gestellt:

Es geht um unseren Stand, um unser Konzept, um die Stimmung bei uns vom Fusselforum.

Aber es geht auch um ein Thema, das all den Clubs in der Halle 8.1 beschäftigt hat dieses Jahr. Seit ein paar Jahren ist die Messe Essen dabei, das Messegelände umzugestalten. Alte Hallen werden abgerissen, neue Hallen entstehen. Nach der Techno Classica ist die Halle 8 dran abgerissen zu werden, sie wird es also im kommenden Jahr nicht mehr geben.

Die Halle 8.1 (und auch die Hallen 9.1 und 6.1) war für uns Clubs etwas Besonderes. Die (einzigen) Hallen im Obergeschoss waren Clubtreffpunkt. Nicht nur für die VW Clubs, denen wir uns vom Fusselforum angeschlossen haben, sondern auch für die Fiat Clubs, die Clubs rund um Fahrzeuge aus DDR Produktion etc. Und über die Jahre entstanden da auch Freundschaften zwischen den Clubs. Man besuchte sich untereinander, half sich gegenseitig beim Aufbau etc. Eine schöne Gemeinschaft, die funktioniert hat obwohl oder gerade weil man teilweise sehr unterschiedlich ist.

Und die Besucher wussten: Im Obergeschoss sind die Clubs, sie mussten nicht lange suchen.

Was für Firmen eher suboptimal war, war für uns ein Traum: Tausendmal übertapezierte Stellwände und Rückwände, die beim Aufbau immer schlimm aussahen, aber einen entscheidenden Vorteil hatten: Man konnte mit ihnen viel machen. Tapezieren, bemalen, auch mal einen Nagel oder eine Schraube reinhauen. Das gab viel Möglichkeiten zur Gestaltung.

Nur weil sie abgerissen wird, heißt das nicht, dass die Halle komplett wegfällt. Es wird eine neue gebaut, nur wird diese kein Obergeschoss mehr haben. Einerseits für die Wege der Besucher besser, aber natürlich hat eine Halle mit 2 Stockwerken auch die doppelte Grundfläche. Die neue Halle wird kein Obergeschoss mehr haben. Am Ende aller Um- und Neubauten soll die Messefläche wieder etwa der ursprünglichen Fläche entsprechen, aber das wird noch dauern. Und solange die neue Halle gebaut wird – wohin kommen wir in der Zwischenzeit?

Während der Bauphase gibt es provisorische Hallen, wir nennen sie gerne Zelte, weil sie nur ein Planendach haben. Das sind natürlich nicht die optimalen Hallen. Aber irgendwie muss man die Flächen ja ersetzen, die während dem Bau nicht nutzbar sind. Die Techno Classica platzt seit Jahren aus allen Nähten. Und es gibt die Halle 1A im Keller. Dort standen früher Clubstände, die letzten Jahre ausschließlich Autos zum Verkauf. Die Halle 1A hat einen fiesen Nachteil: Man findet sie schlichtweg nicht. Die Abgänge sind einmal durch das Foyer des Eingangs Süd und es gibt noch eine Rolltreppe in einem Zwischeneingang. Das war’s. Wenn man weder durch den Eingang Süd kommt, oder zufällig den Zwischengang geht – man findet die Halle einfach nicht. Entsprechend schlecht frequentiert ist die Halle.

Für uns Clubs wäre es am besten, in einer „normalen“ Halle untergebracht zu werden kommendes Jahr. Und am besten wieder alle zusammen, denn die Gemeinschaft ist uns wichtig. Ob das klappt, werden wir sehen.

In dem Video haben Burt zusammen mit Reportertalent Nils und Praktikant Wuifi versucht, ein wenig die Stimmungen zu dem Thema einzufangen. Und ich finde, es ist ihnen sehr gut gelungen. Danke an das Team für die gute Arbeit!

Am Sonntag, also dem letzten Tag auf der Techno Classica, haben wir noch einen meiner Meinung nach noch einen würdigen Abschied von der Halle 8.1 hinbekommen. Mir wurde das Mikrofon in die Hand gedrückt, ich sprach noch ein paar Worte und dann erklangen die Hupen aller Ausstellungsfahrzeuge in der Halle. In diesem Sinne: Gute Nacht, Halle Acht!

Share:

1 thought on “Gute Nacht Halle Acht – unser Videobericht von der Techno Classica

  1. KLE: „Techno Classica ohne Clubs, das ist wie Kaffee ohne Tasse“

    Müsste das nicht „wie Kaffee ohne LÖFFEL“ heißen? Oder bring ich da jetzt was durcheinander? 😀

    Bisschen wenig Autos und viel O-Töne, aber insgesamt ein recht interessanter Bericht. Vielen Dank und frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.