Hallengrillen 2016 – es war wieder ein Fest!

Am vergangenen Samstag war es wieder so weit: Mein traditionelles Hallengrillen fand statt. Keine Massenveranstaltung, aber immer eine sehr geschmeidige Runde. Es ist immer wieder spannend, wer anreist. Leute aus den verschiedensten Kanälen, aber auch die Nachbarschaft ist inzwischen Stammgast.

Hallengrillen 2016

Ich sagte, wir starten um 14 Uhr und fast Punkt 14 Uhr war auch schon der erste da. Manche kamen früh, blieben nicht so lange, andere kamen spät, blieben teilweise über Nacht. So ist es auch angedacht. Offenes Haus, wer da ist, ist da. So nutzen 3 Junx z.B. das Hallengrillen als Ziel für eine Mopedtour.

Hallengrillen 2016

Ich hatte ja angekündigt, dass wir eventuell den Titan köpfen. Anfangs war die Motivation noch zu gering dafür. Das änderte sich schlagartig, als Ronny ankam. Er war kaum in der Halle, schon waren die Seitenscheiben draußen. Der Aktion widme ich einen gesonderten Bericht. Und wie es bei solchen Aktionen so ist – wenige arbeiten und der Rest steht daneben und macht dumme Sprüche.

Hallengrillen 2016

Aber wichtig ist, was hinten rauskommt. Und das hintere Dach ist ab.

Hallengrillen 2016

Natürlich ist so eine Veranstaltung eine wunderbare Gelegenheit, Teile auszutauschen, denn die Besucher fahren teilweise ziemlich weit. Mir brachte das Hallengrillen neuwertige Lampen und damit die auch lange halten, gleich noch Leuchtmittel und Starter obendrauf. Besten Dank an Herrn F aus K, der die gespendet hat und an Christian für den Transport!

Leuchtstofflampen

Gegen Abend wurde dann endlich der Grill angezündet. Traditionell im Werkstatthölle-Style.

Hallengrillen 2016

Der Grill brannte den ganzen Abend, für die Statistik: Ich habe ca. 10kg Kohle verbrannt. Da die Straße vor der Werkstatthölle gerade wegen einer Baustelle Sackgasse ist, wurde kurzerhand eine Straßenparty daraus. Wir haben bis spät in die Nacht getagt, geklönt, Erfrischungsgetränke zu uns genommen. Ein runder Tag mit wunderbaren Gästen.

Share:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.