Ich musss mal meine Materialbestände auffüllen….

Das Polyesterharz war durchgetrocknet, ich konnte mit dem Armaturenbrett weitermachen. Zunächst alle überstände wegschneiden und mit der Schruppscheibe erst einmal die groben Unebenheiten und Überstände wegschleifen. Dann habe ich die ehemaligen vorderen Lüftungsdüsen mit Glasfaserspachtel gefüllt.

Ich dachte, ich hätte mehr Glasfaserspachtel, aber nach den zwei Flächen war die Dose leer. Dann wollte ich die Flächen mit Feinspachtel anfangen zu bearbeiten. Dose auch, ein wenig angemischt, aber wirklich nur ein wenig. Denn dann war auch diese Dose leer.

Kein Problem – dachte ich. In dem Ort, in dem ich schraube, gibt es zwar keinen Baumarkt, aber eine Tankstelle mit Autozubehörladen. Da bekomme ich sicherlich Spachtelmasse. Aber Pustekuchen. Die hatten nur Minidosen für 8 Euro das Stück. So verzweifelt war ich nicht. Ein Verbrauchermarkt mit Autozubehörregal. Nein, da war auch keine Spachtelmasse. Verdammt.

Das bisschen, das ich hatte habe ich noch verschliffen.

Das war aber nur der Tropfen auf den heißen Stein.

Ich habe noch etwas für den Clubstand des Fusselforums für die Techno Classica gebastelt. Doch dazu später. Vielleicht spoilere ich wieder ein wenig.

Zuhause habe ich erst einmal Spachtelmasse bestellt. Und auch gleich schwarzen Strukturlack. So soll das Finish des Armaturenbretts werden. Etwas Kopfzerbrechen bereiten mit noch die Lüftungsschlitze, die ich beibehalten werde. Di so sauber rausschleifen, wie sie original waren, wird wohl nicht klappen. Ich überlege gerade, sie komplett zu schließen und dann durch viele runde Löcher zu ersetzen. Das könnte eigentlich auch ganz gut aussehen.

Share:

9 thoughts on “Ich musss mal meine Materialbestände auffüllen….

  1. Ich hatte meine Espen-Stoßstange, die sowieso aus Glasfaser bestand mit (IIRC grünem) Glasfaserspachtel „gecleant“. Wenn der Untergrund nicht heftig mit der Drahtbürstenscheibe aufgeraut wurde, hatte das an den Übergängen immer wieder Risse gegeben. Klar, der Spachtel war recht dick, vielleicht 8 mm, wollte nur sagen: pass lieber auf und warte ggf. ein paar Tage, ob es wirklich hält. Bei dickeren Aufspachtelungen lieber noch eine Lage Vlies drauf und einaulen, statt sich nachher zu ärgern. So ein Armaturenbrett ist heftigeren Temepraturschwankungen als ein Stoßfänger ausgesetzt. Sorry, will nicht klugscheissen, nur sagen, was mir passiert ist.

    Zu den Lüftungen: auch hier bin ich ne Spaßbremse und merke an, dass das auch ne Orgel geben könnte. Da das Thema des Piraten (trotz des Namens) nicht „20.000 Meilen unter dem Meer“ ist, würde ich mir was einfallen lassen, was man bei Geräuschentwicklung wieder austauschen könnte. Glaube nicht, dass Du auf Orgelmusik stehst. 🙂

    Vielleicht sowas?
    https://planar.kaufen/produkt/ausstroemer-verschliessbar-60mm-2/
    (Sehen aus wie die Dinger in den 70er/80er-Jahre FIAT und Ferrari)

    Oder die?
    https://www.oryxsolutions.de/innenausbau/heizung/1534/ausstroemer-drehbar-3600-fuer-60mm-warmluftschlauch

    Nur so als Anregung, sind eh zu teuer.

    1. Ich mag diesen grünen Glasfaserspachtel nicht. Ich verwende den grauen, da sieht man die Fasern im Spachtel. Der Bereich um die Düsen ist etwas tiefer abgesetzt, so dass eine Fläche entsteht.

      Die verlinkten Ausströmer sind natürlich Unfug. Es geht um die Öffnungen vorne zur Scheibe und die müssen schmal und länglich sein und nicht rund. Dafür sind die Kanäle viel zu schmal zu.

      1. Ach so, jetzt verstehe ich, was Du mit den Löchern meinst. Ja knifflig, verstehe. Es gibt E36-Lüftungsgitter auf Ebay ohne Ende.
        Soll es ganz was anderes sein, dann vielleicht ein „Traufenlüftungselement ohne Kamm“? Heiss machen, biegen, lackieren. Aber ob sich das wirklich lohnt?
        Hmm… oder Lochband? Ich mag Lochband. 🙂 Dann wären die Lochabstände wenigstens gleich.
        Oder diese gestanzten Lüftungsbleche? Gibt es auch in länglich-schmal. Die würden zum Flugzeugthema passen, blasen aber auch nicht nach oben, eher nach vorne.
        Naja, Du machst das schon. 🙂

  2. KLE wo orderst Du denn Dein Lack- und Spachtelamterial? Ich mag ja http://www.Ludwiglacke.de ganz gern. Da bekommst Du alles was Du brauchst und die Preise sind fair. Habe mit deren Materialien über die Jahre ganz gute Erfahrungen gemacht und bin deswegen da schon seit Ewigkeiten Stammkunde. So oft wie ich für die ein gutes Wort überall einlge könnten die mich ruhig auch mal anfangen zu sponsoren. *lol* Ne ohne Witz….guck da mal rein. Tip: Die haben auch nen ebayshop. Da ist das Zeug meist nochmal nen kleinen Ticken billiger inkl. Versand als auf deren Homepage. ;o)

    Hab grade gestern wieder für fast 200€ Zeug da geordert….denn auch ich muß ab und an mal auffüllen….grade weil ich ja im Moment wieder viel am lackieren bin. ;o)

  3. Da du ja an der Heckklappe damals schon PC-Bleche rangetackert hast, was hältst denn davon, für die Lüftungen evtl. diese kleinen Gitter von PC-Lüftern zu nehmen?
    Ansonsten könnte ich mir noch vorstellen, die Originalen Lüftungskanäle da etwas abzuändern, und kleine Gebördelte Kunststoffrohre als Düsen zu verwenden, zb aus dem Hifi-Bereich die Bassreflex-Rohre,
    Die könntest schön platt einarbeiten und von unten den Lüftungskanal dann mit zb. Schlauchstücken von alten Staubsaugern realisieren, die eben spack mit Schellen an die Rohre angebunden werden.

    wären jetzt mal schnell hingeworfene Ideen..vllt. passt ja was davon als Denkanstoß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.